Mann stirbt nach Kohlenmonoxid-Austritt in Wohnung

Akt.:
Austretendes Gas aus dem Herd wurde dem Mieter zum Verhängnis.
Austretendes Gas aus dem Herd wurde dem Mieter zum Verhängnis. - © bilderbox/Sujet
Für den 53-Jährigen in Ottakring kam jede Hilfe zu spät, er war bereits zu lange dem gefährlichen CO-Gas ausgesetzt gewesen.

Am Montag um 23.57 Uhr verständigte eine Frau die Polizei, da ein Bekannter von ihr weder auf das Klopfen an der Türe, noch auf ihre Anrufe reagierte. Durch das Fenster der Erdgeschosswohnung sah sie den Mann jedoch regungslos in seinem Bett liegen.

Kohlenmonoxid durch Herd ausgetreten

Die Feuerwehr öffnete die Wohnungstüre, die Sanitäter der Rettung wollten den Mann versorgen, als ihr CO-Warngerät anschlug. Für den 53-jährigen Mieter kam jede Hilfe zu spät, er hatte die Wohnung mit dem Gasherd beheizt. Eine Flamme des Herdes war noch in Betrieb, darauf lagen zwei Ziegelsteine.

Weil auch im oberen Stockwerk des Hauses erhöhte Werte gemessen wurden, evakuierte die Feuerwehr sämtliche Hausbewohner aus insgesamt 13 Wohnungen. Verletzt wurde niemand. Gegen 01.00 Uhr konnten sie wieder in ihre Wohnungen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen