Mann sah Fremden in Wien-Donaustadt mit seinem Auto wegfahren

Festnahme nach Diebstahl in Wien Donaustadt
Festnahme nach Diebstahl in Wien Donaustadt - © APA (Sujet)
Ein Arbeiter meldete in Wien-Donaustadt den Diebstahl seines Rucksack. Darin befanden sich auch die Schlüssel zu seinem Auto. Wenig später sah er einen Fremden mit seinem Fahrzeug wegfahren.

Am Montag, den 9. November um 08.15 Uhr informierte ein Arbeiter seine Kollegen auf einer Baustelle in Wien-Donaustadt, dass sein Rucksack gestohlen worden war. Die Mitarbeiter dachten zunächst, dass ihr Kollege den Rucksack nur verlegt hatte und suchten auf dem Baustellengelände danach. Die Suche blieb jedoch erfolglos.

Fremder saß in Fahrzeug

Der Bestohlene ging zwischenzeitlich zu einem nahen Supermarkt, um ein Frühstück für seine Kollegen zu holen. Plötzlich „bog das Auto des Opfers um die Ecke“, nur der Besitzer saß nicht hinterm Steuer. Sofort liefen die Baustellenarbeiter auf die Straße und hielten den Wagen an. Der Lenker ließ sich widerstandslos bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Er zeigte sich geständig, den Rucksack gestohlen zu haben. Das Fahrzeug allerdings wollte er nur „umparken“, meinter der mutmaßliche Dieb.

>> Weitere Meldung aus der Donaustadt

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen