Mann mit Kopfschuss auf Parkplatz in Wien: Vermutlich Suizidversuch

Die Polizei machte in der Nacht auf Samstag eine grausame Entdeckung.
Die Polizei machte in der Nacht auf Samstag eine grausame Entdeckung. - © APA (Sujet)
Es gibt neue Erkenntnisse zu dem 40-jährigen Niederösterreicher, der in der Nacht auf Samstag in Wien mit einem Kopfschuss in seinem Auto gefunden wurde: Befragungen und Ergebnisse der Spurenauswertung lassen darauf schließen, dass es sich um eine Suizidversuch handelte.

Die Pistole, die in dem auf einem Parkplatz in Favoriten abgestellten Auto gefunden wurde, war auf den 40-Jährigen zugelassen. Schon früher einmal hätte der Mann die Absicht geäußert, aus dem Leben zu scheiden, sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Diesbezügliche Aussagen von Verwandten seien einheitlich.

Mann mit Kopfschuss auf Parkplatz in Wien: Suizidversuch

Die Polizei hatte Ermittlungen aufgenommen, da zunächst nicht auszuschließen war, dass die Verletzungen auf Fremdverschulden zurückzuführen seien. Eine Begleiterin des Niederösterreichers hatte zunächst keine schlüssigen Angaben machen können.

Der Zustand des Mannes aus dem Bezirk Mödling sei weiterhin kritisch.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen