Mann bei Schwelbrand in Wien-Favoriten ums Leben gekommen: Opfer war 73

In diesem Haus in Favoriten brannte es
In diesem Haus in Favoriten brannte es - © APA
Deutlich älter als vorerst angenommen war jener Mann, der bei einem Schwelbrand in einer Wohnung in Wien-Favoriten Dienstagfrüh ums Leben gekommen ist. Wegen geschlossener Fenster dürfte die Sauerstoffzufuhr gefehlt haben.

Die Heimhilfe entdeckte das Opfer Dienstag früh in dessen Appartement in der Kudlichgasse 39 und alarmierte die Polizei. Das Feuer war zu diesem Zeitpunkt bereits ausgegangen.

Brand in Favoriten forderte Todesopfer

Bei dem Toten handelt es sich um einen 73-jährigen Mann. Ursprünglich war das Opfer deutlich jünger geschätzt worden. Der Tote lag im Vorzimmer. Der Brand war aber im Wohnzimmer ausgebrochen. Er dürfte an einer Rauchgasvergiftung gestorben sein. Laut Polizeisprecher Roman Hahslinger war die Ursache zunächst unklar, vermutlich dürften aber Zigaretten eine Rolle gespielt haben.

Einsatz in der Kudlichgasse

Die Einsatzkräfte wurden kurz nach 8.00 Uhr alarmiert. Die Berufsfeuerwehr rückte mit 24 Mann an. Das Appartement war stark verraucht und musste gelüftet werden.

>>Mehr zum Einsatz hier

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen