Männergruppen prügelten einander mit Sesseln: Wiener Polizisten verletzt

1Kommentar
Wien Simmering: Festnahme nach Widerstand gegen die Staatsgewalt
Wien Simmering: Festnahme nach Widerstand gegen die Staatsgewalt - © APA (Sujet)
Zwei Polizisten, die zum Streitschlichten in ein Lokal in Wien-Simmering gerufen worden waren, sind bei ihrem Einsatz verletzt worden. Insgesamt waren mehrere Beamte nötig, um die Kontrahenten zu trennen.

Zwei Gruppen von Männern waren in dem Lokal in der Simmeringer Hauptstraße mit Sesseln aufeinander losgegangen und prügelten sich, berichtete Polizeisprecher Christoph Pölzl. Zwei der Streithähne (23 und 24) wurden zudem mit Pfefferspray attackiert.

Polizisten in Simmering verletzt

Die Polizisten beendeten die Schlägerei. Während der Sachverhaltsaufnahme versetzte dann plötzlich ein Mann einer Polizistin (32) einen Faustschlag in den Rücken. Die Beamtin habe sich dadurch die Schulter verrenkt. Der 27-jährige Angreifer wurde an Ort und Stelle festgenommen, wehrte sich aber heftig. Dabei wurde ein weiterer Beamter (24) ebenfalls leicht im Bereich der Schultern verletzt. Jener Mann, der den Pfefferspray eingesetzt hatte, war bereits vor dem Eintreffen der Polizei geflüchtet.

>> Weitere Nachrichten aus Simmering

(Red./APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel