Madrids Zoo will Krake Paul kaufen – vergeblich

4Kommentare
Spanier lieben den Oktopus
Spanier lieben den Oktopus - © APA (dpa)
Der Madrider Zoo möchte Orakel Paul haben. Dem Aquarium in Oberhausen seien sowohl Geld als auch ein Austausch gegen ein anderes Tier angeboten worden, berichtete das spanische Fernsehen am Donnerstag. “Wir sind bereit, auf jede Forderung einzugehen”, wurde ein Sprecher des Zoos zitiert.

Die Sprecherin des Aquariums, Tanja Munzig, wies die Idee zurück. “Es ist nicht geplant, Paul zu verkaufen oder ihn gegen ein anderes Tier auszutauschen”, sagte sie. Der Madrider Zoo sei bisher auch noch nicht an das Sealife herangetreten.

Nachdem das weltberühmte Tier auch den WM-Sieg der “seleccion” richtig vorhergesagt hatte, ist Spanien verrückt nach ihm. Die kleine nordwestspanische Gemeinde Carballino hatte den Kraken diese Woche sogar zum “Ehrenbürger” erklärt. Örtliche Unternehmer boten 35.000 Euro für ihn.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel