Lugner zieht Konsequenzen aus Chaos-Familien-Urlaub

18Kommentare
Lugner zieht Konsequenzen aus Chaos-Familien-Urlaub
Richard Lugner will seinem “Katzi” in Zukunft nicht mehr so viel Familienprogramm zumuten, damit sich Katzi und Mausi nicht mehr länger in die Haare kriegen.

Aus der Idylle wurde Chaos. So könnte man den Urlaub der Familie Lugner in Sharm El Sheikh in wenigen Worten zusammenfassen. Der traurige Höhepunkt: Anastasia Sokol alias “Katzi” wurde wegen einer Überdosis an Abführmittel ins Krankenhaus eingeliefert.

Der verliebte Baumeister will nun Konsequenzen aus dem chaotischen Familienurlaub ziehen. Zum gemeinsamen Ägyptenurlaub mit der ganzen Familienbande hätte er sich vom Freund seiner Tochter Jaqueline überreden lassen. Im Nachhinein betrachtet Lugner es als Fehler, seinem “Katzi” Anstasia Sokol die ganze Sippschaft im Urlaub zuzumuten.

Richie und “Katzi” möchten in Zukunft also mehr Privatsphäre genießen. Ein Urlaub ohne Fernsehteam wäre mal ein Anfang. Doch ob es dazu jemals kommen wird, ist mehr als fraglich.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


18Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel