Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ludwig Hirsch: Letzte Tour "Vielleicht zum letzten Mal" erscheint auf CD

Ludwig Hirsch: Der verstorbene Liedermacher wird mit einer CD und einem Konzert geehrt
Ludwig Hirsch: Der verstorbene Liedermacher wird mit einer CD und einem Konzert geehrt ©APA
Vor gut einem Jahr schied Liedermacher Ludwig Hirsch aus dem Leben. Nun erscheint eine CD seiner Abschiedstour "Vielleicht zum letzten Mal". Zudem findet im Wiener Volkstheater am 30. November ein Konzert "In Memoriam Ludwig Hirsch" statt.
Posthume Ehrung für Hirsch
Ehrengrab am Zentralfriedhof
Tod im Spital

Als Ludwig Hirsch seine “Vielleicht zum letzten Mal”-Tour 2010/11 unternommen hat, entstand das gleichnamige Tondokument, das ab dem 9. November mit dem Zusatz “live” auf zwei bei Universal erscheinenden CDs erscheint.

CD zum ersten Todestag

Zwanzig Tracks mit Lyrik, teils gesprochen, mehrheitlich aber natürlich musikalisch untermalt und gesungen sind dabei der Inhalt der anlässlich des ersten Todestages des Liedermachers veröffentlichten Produktion.

Der Ende November 2011 im Alter von 65 Jahren verstorbene Grazer gab auf seiner Abschiedstour noch einmal seine Lieder über den “Herrn Haslinger”, die “Omama” oder die “Tante Marie” zum Besten – begleitet von seiner drei Musiker umfassenden Band.

In Memoriam Ludwig Hirsch: Das Konzert

Am 30. November findet im Wiener Volkstheater unter dem Motto “In Memoriam Ludwig Hirsch – ein Abend mit Beiträgen von Freunden & Weggefährten” ein Gedenkkonzert statt, bei dem unter anderem Rebekka Bakken oder Karlheinz Hackl auftreten werden.

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Ludwig Hirsch: Letzte Tour "Vielleicht zum letzten Mal" erscheint auf CD
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen