Louvre Abu Dhabi vor großer Eröffnung

Besucher schlendern durch den neuen Kunsttempel
Besucher schlendern durch den neuen Kunsttempel - © APA (AFP)
Nach über zehn Jahren Plan- und Bauzeit wird in den Vereinigten Arabischen Emiraten der Louvre Abu Dhabi eröffnet. Das von Stararchitekt Jean Nouvel entworfene Museum auf der Insel Saadiyat beherbergt unter einer 180 Meter langen Kuppel die erste Ausstellung mit universellem Anspruch in der arabischen Welt. Auf mehr als 6.000 Quadratmetern soll hier die Geschichte der Menschheit erzählt werden.

Offiziell eröffnet wird der Louvre Abu Dhabi am 11. November. Die Einweihung, an der auch Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron teilnimmt, findet bereits am 8. November statt. Das Event wird von einem mehrtägigen Festprogramm begleitet.

Der Louvre Abu Dhabi mischt Werke aus unterschiedlichen Kulturkreisen und ordnet die Kunst chronologisch unter Aspekten wie Zivilisation, Handel oder Religion an. Auf diese Weise sollen Zusammenhänge und Gemeinsamkeiten zwischen verschiedenen Teilen der Welt gezeigt werden.

Die Sammlung, die der Louvre Abu Dhabi in den letzten Jahren nach und nach erworben hatte, habe einen hohen Wert und verkörpere Innovation, sagte der Direktor des Louvre, Jean-Luc Martinez, am Dienstag bei einer Pressevorbesichtigung in Abu Dhabi. Das Museum sei dabei mehr als eine Wertschätzung von Kunst: “Es zeigt auch eine kulturelle Botschaft, die Fanatismus zurückdrängt.”

Das Projekt wurde im März 2007 zwischen Abu Dhabi und Frankreich besiegelt. Der Bau des Louvre Abu Dhabi verzögerte sich um mehrere Jahre, die Eröffnung musste mehrfach verschoben werden. Die Gesamtkosten des Kunsttempels belaufen sich auf über 1,5 Milliarden Euro. Um den Namen des Louvre 30 Jahre lang tragen zu dürfen, bezahlt das schwerreiche Emirat mehr als 400 Millionen Euro. Hinzu kommen weitere Hunderte Millionen für Expertise und Leihgaben von Kunstwerken französischer Museen über die nächsten zehn Jahre. Mehr als 580 Millionen Euro fielen für das Gebäude an. 

Der sechssprachige Multimediaguide sowie eine App für Smartphones und Tablets wurde von dem österreichischen Unternehmen Nous entwickelt, das 2015 eine weltweite Ausschreibung gewonnen hatte.

Auch Paris feiert die Eröffnung des Louvre Abu Dhabi mit. Ab Mittwoch (8. November) wird die Louvre-Pyramide zu einer riesigen Leinwand, auf der Bilder des neuen Museums in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate projiziert werden. Gezeigt werden Außen- und Innenansichten des Kunsttempels sowie Abbildungen der Werke, die der Besucher in Abu Dhabi entdecken wird. Die Projektion findet insgesamt an fünf Abenden nacheinander statt.

SERVICE:

(APA/dpa)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen