Lohan: Kein Geld für Lugner

1Kommentar
Lohan: Kein Geld für Lugner
Kein Besuch beim Opernball ist kein Geld von Richard Lugner. Lindsay Lohan rutscht immer tiefer in die Krise. Sie soll pleite sein.

Es war der Aufreger vor dem diesjährigen Opernball. Lindsay Lohan sagt ab. Sie kommt nicht, weil sie lieber shoppen ging und den Flieger verpasste. Das Geld von Richard Lugner, das sie erhalten hätte, müsste sie zurücküberweisen. Die Betonung liegt auf müsste. Denn sie hat kein Geld. Bis heute hat Lugner sein Geld nicht gesehen.

“Wir bekommen immer wieder die Nachricht, dass das Geld zurücküberwiesen wird. Angekommen ist bis jetzt nichts”, erklärt Lugner. Grund: Lohan ist Pleite, kann das Geld nicht zurückzahlen.

Doch man will einen Weg aus der Misere finden. Es gibt einen Plan. Ein gemeinsamer TV-Dreh in Los Angeles. Darüber wird bei ATV diskutiert. Eine andere Möglichkeit wäre, Lohan zum 20-jährigen Jubiläum der Lugner-City am im September nach Wien zu holen.

“Dafür müsste aber alles in trockenen Tüchern sein. Außerdem müssten wir ihr wieder einen Flug zahlen”, sagt Lugner. Seit dem Opernball ist er damit vorsichtig.

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel