Lkw-Unfall legte S4 zwischen Lanzenkirchen und Wiener Neustadt lahm

Akt.:
1Kommentar
Nach einem Lkw-Unfall stand die S4 still.
Nach einem Lkw-Unfall stand die S4 still. - © Einsatzdoku.at/Lechner
Nach einem Lkw-Unfall wurde die S4 – Mattersburger Schnellstraße – zwischen Lanzenkirchen und Wiener Neustadt Süd gesperrt.

Gegen 2.50 Uhr kam ein Hängerzug aus noch unbekannter Ursache ins Schleudern und prallte gegen die Leitschiene der Mattersburger Schnellstraße (S4).

Der Lkw rutschte seitlich von der Fahrbahn und blieb schräg auf der Leitschiene liegen. Diese verkeilte sich regelrecht mit dem Zugfahrzeug und dem Hänger, was die Bergung enorm erschwerte. Mittels Spezialwerkzeug mussten die Leitschienenteile nach einander entfernt werden, bevor der Hänger mit einem schweren Kranfahrzeug der FF Wiener Neustadt geborgen werden konnte. Die S4 musste in diesem Bereich gesperrt werden. Eine Umleitung durch das Stadtgebiet von Wiener Neustadt wurde eingerichtet. Der 43 jährige Lenker blieb unverletzt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel