Lkw-Unfall legte Inntalautobahn bei Wattens lahm

Von Verein Jahrgang 1937 Weiler
Akt.:
Ein schwerer Verkehrsunfall hat Dienstagnachmittag die Tiroler Inntalautobahn (A12) bei Wattens (Bezirk Innsbruck-Land) lahmgelegt. Ein Lkw durchbrach aus noch ungeklärter Ursache die betonierte Mittelleitschiene.

An dem Unfall waren zudem drei Pkw beteiligt. Vier Personen wurden verletzt, einer davon “eher schwereren Grades”, sagte ein Polizist der APA. Der Unfall ereignete sich gegen 14.00 Uhr. Nach etwas mehr als einer Stunde wurde vorerst eine Fahrspur pro Richtung wieder für den Verkehr freigegeben. Die Aufräumarbeiten waren in den frühen Abendstunden noch im Gange, auch die Bergung des Lkw dauerte an. Zudem müsse das Ladegut verräumt werden, hieß es seitens der Polizei.

Lkw wird untersucht

Laut Polizeiangaben wurde der Lkw im Auftrag der Staatsanwaltschaft sichergestellt. Er soll auf mögliche Defekte untersucht werden. Über die Identität der Verletzten war vorerst nichts bekannt. Die Erhebungen waren vorerst noch nicht abgeschlossen.

Der Pkw-Verkehr wurde für die Dauer der Bergungs- und Räumungsarbeiten über die Tiroler Straße (B171) umgeleitet. Lkw mussten die Dauer der Sperre abwarten.

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen