Lkw-Schwerpunktkontrollen in Wien-Simmering: Diverse Anzeigen

Bei Lkw-Kontrollen kam es zu Anzeigen
Bei Lkw-Kontrollen kam es zu Anzeigen - © APA (Sujet)
Am Donnerstag wurde von 6 bis 12 Uhr eine abteilungs- und bundesländerübergreifende Schwerpunktaktion im Bezirk Wien-Simmering (Mannswörtherstraße und Umgebung) durchgeführt.

Grund für die Polizeikontrolle waren Anrainerbeschwerden wegen häufiger Übertretungen zum Fahrverbot für Lkw über 3,5 Tonnen in diesem Bereich.

Kontrolle in Simmering: Lkws fuhren trotz Verbots

In Kooperation mit dem Stadtpolizeikommando Simmering, der Landesverkehrsabteilung Wien, der Finanzpolizei und dem Stadtpolizeikommando Schwechat wurden 82 LKW einer Überprüfung unterzogen. 39 Mal wurde das Fahrverbot missachtet, weitere 17 Mal wurde eine Geschwindigkeitsübertretung gemessen.

Anzeigen bei Schwerpunktkontrolle

Darüber hinaus wurden 50 Anzeigen wegen Verstößen gegen die vorgeschriebenen Ruhezeiten und 93 Anzeigen wegen verschiedener Delikte nach dem Kraftfahrgesetz gelegt. 54 Alko-Tests ergaben keine relevanten Beeinträchtigungen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen