Lkw kracht in Feistritz gegen Hausmauer

Akt.:
Aus diesem Führerhaus musste die Feuerwehr den Fahrer befreien.
Aus diesem Führerhaus musste die Feuerwehr den Fahrer befreien. - © Einsatzdoku
Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Freitag gegen 2:30 Uhr auf der L134 im Ortsgebiet von Feistritz am Wechsel gekommen.

Im südlichen Niederösterreich ist in der Nacht auf Freitag ein Lkw gegen den Zubau eines Einfamilienhauses geprallt. Der 47-jährige Lenker aus Wien hatte gegen 2.30 Uhr im Ortsgebiet von Feistritz am Wechsel (Bezirk Neunkichen) aus unbekannter Ursache die Herrschaft über den Lastwagen verloren, worauf dieser von der Straße abkam und gegen den unbewohnten Teil eines großen Wohnhauses prallte, teilte die Polizei mit.

Die FF Feistritz rückte aus, um den Mann zu befreien, der mit dem rechten Bein im Führerhaus eingeklemmt worden war. Er wurde verletzt ins Spital nach Neunkirchen gebracht.An der Außenwand des Zubaus, einem Fenster und dem Lkw entstand laut Polizei erheblicher Schaden. Die Bewohner wurden bei dem Vorfall nicht verletzt – sie sollen bei dem Crash nicht einmal aufgewacht sein.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen