Lkw bleibt in Unterführung im Bezirk Baden stecken

Akt.:
Eine Unterführung im Bezirk Baden wurde einem Klein-LKW zum Verhängnis
Eine Unterführung im Bezirk Baden wurde einem Klein-LKW zum Verhängnis - © APA/ BFK BADEN/ STEFAN SCHNEIDER
Die Unterführung der Wiener Hochquellenwasserleitung in Pfaffstätten ist wieder einem Klein-Lkw zum Verhängnis geworden.

Erneut ist eine Unterführung der Wiener Hochquellenwasserleitung in Pfaffstätten (Bezirk Baden) einem Klein-Lkw zum Verhängnis geworden. Der Lenker war mit der rechten Seite des Fahrzeugaufbaus frontal gegen den Steinbogen in der Einödstraße geprallt. Dabei wurde ein Großteil des Aufbaus weggerissen und landete auf dem Asphalt, berichtete das Bezirksfeuerwehrkommando am Mittwoch.

Die FF Pfaffstätten barg den Aufbau, am Kleintransporter entstand hoher Sachschaden, hieß es in der Aussendung. Für die Unterführung gilt eine Höhenbeschränkung von drei Metern. Erst vergangenen Dezember war ein Klein-Lkw an derselben Stelle steckengeblieben, der Lenker dürfte damals die Höhe des ausgeliehenen Fahrzeuges unterschätzt haben.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen