Liverpool feiert Schützenfest – Aus für Leipzig – Porto, Sevilla und Donezk steigen auf

Von TT
Akt.:
Liverpool feiert Kantersieg
Liverpool feiert Kantersieg - © APA
Liverpool gewinnt die Gruppe E, für RB Leipzig ist die Königsklasse hingegen zu Ende. Porto, Sevilla und Donezk sichern sich die letzten Tickets für die K.O.-Phase.

Mit acht Spielen wurde am Mittwoch Abend die Gruppenphase der UEFA Champions League komplettiert, in den Gruppen E-H ging es dabei um die letzten offenen Entscheidungen.

Liverpool feiert Schützenfest

In Gruppe E herrschte vor dem letzten Spieltag Hochspannung, theoretisch hatten drei Teams noch die Chance auf den Gruppensieg. Der FC Liverpool sorgte im Heimspiel gegen Spartak Moskau aber schnell für klare Verhältnisse, bereits nach 19 Minuten führten die “Reds” nach Toren von Coutinho (4./Elfmeter, 15.) und Firmino (19.) klar und deutlich mit 3:0. Auch nach Wiederbeginn starteten die Gastgeber überfallsartig, Mane (47.) und Coutinho (50.) erhöhten rasch auf 5:0. Mane (76.) und Salah (86.) stellten schlussendlich den 7:0-Endstand her.

Im Parallelspiel traf der FC Sevilla auswärts auf Schlusslicht NK Maribor. Die Slowenen gingen durch Tavares nach zehn Minuten in Front, Ganso glich eine Viertelstunde vor dem Ende für die Andalusier aus. Es blieb schlussendlich beim 1:1, der FC Sevilla sicherte sich Platz zwei und steigt ins Achtelfinale auf, Spartak Moskau spielt ab Februar in der Europa League.

Donezk begleitet Manchester City ins Achtelfinale

Manchester City stand bereits vor dem heutigen Spieltag als Sieger der Gruppe F fest, im Fernduell ging es zwischen Shaktar Donezk und dem SSC Neapel um den zweiten Rang und das damit verbundene Achtelfinalticket. Die Italiener mussten ihr Spiel bei Feyenoord Rotterdam gewinnen und auf Schützenhilfe der Guardiola-Elf hoffen, um noch auf Platz zwei zu springen. Da der ukrainische Serienmeister gegen die “Citizens” aber mit 2:1 gewann, sicherte sich Shaktar aus eigener Kraft den zweiten Platz in der Gruppe.

Feyenoord Rotterdam verabschiedete sich von der internationalen Bühne mit einem 2:1-Heimsieg gegen Napoli, den Italienern bleibt damit nur der Gang in die Europa League.

Dortmund steigt in die Europa League ein

In Gruppe H waren die meisten Entscheidungen bereits gefallen, Tottenham stand als Gruppensieger fest, Real Madrid begleitet die Engländer als Zweiter in die K.O.-Phase. Die “Spurs” schonten im Heimspiel gegen Apoel Nikosia viele Stammkräfte, dennoch gelang ein ungefährdeter 3:0-Sieg. Llorente (20.), Son (37.) und N´Koudou (80.) erzielten die Treffer im Londoner Wembley Stadion. Borussia Dortmund holte einen schnellen 0:2-Rückstand in Madrid zwar auf, ein Treffer von Lucas (81.) brachte aber doch noch den Sieg für den Titelverteidiger, der ebenfalls viele seiner Stars schonte. Für den BVB geht es damit als Gruppendritter im kommenden Frühjahr in der Europa League weiter. Zum ersten Mal überhaupt schafft es ein Team damit mit nur mageren zwei Zählern, sich zumindest für den zweiten Bewerb im europäischen Clubfußball zu qualifizieren.

Leipzig scheitert

Beim “Österreicher-Club” RB Leizpig war nicht nur ein Heimsieg gegen den bereits feststehenden Gruppensieger Besiktas Istanbul Pflicht, gleichzeitig brauchten die Schützlinge von Trainer Ralph Hasenhüttl auch Schützenhilfe des AS Monaco beim FC Porto. Die Monegassen traten in Portugal allerdings mit der zweiten Garnitur an und hatten bei der klaren 2:5-Niederlage auch überhaupt nichts entgegen zu setzen.

Damit hätte Leipzig auch ein Erfolg gegen den türkischen Meister nichts genützt, am Ende setzte es sogar eine 1:2-Niederlage für die “Roten Bullen”. Negreda (10./Elfmeter) und Talisca (90.) trafen für die Gäste, Keita (87.) besorgte den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Bemerkenswert, zum ersten Mal in der Geschichte der Königsklasse konnten sich gleich fünf Teams aus einem Land qualifizieren, alle englischen Teams schafften den Sprung ins Achtelfinale der Champions League.

 

 

 

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen