LIVE: WAC gegen SKN St. Pölten im Ticker

LIVE-Ticker zum Spiel WAC gegen SKN St. Pölten ab 18.30 Uhr.
LIVE-Ticker zum Spiel WAC gegen SKN St. Pölten ab 18.30 Uhr. - © APA
Der WAC will seine Heimmacht auch gegen Aufsteiger SKN St. Pölten demonstrieren. Wir berichten am Samstag ab 18.30 Uhr live vom Spiel im Ticker.

“Wir dürfen keinen unterschätzen”, warnte WAC-Coach Heimo Pfeifenberger. Seit der Amtsübernahme von Pfeifenberger im November 2015 holte Wolfsberg in 13 Heimpartien acht Siege und vier Remis.

WAC will Heimmacht demonstrieren

“Für die Spieler ist es einfach ein gutes Gefühl, in Wolfsberg zu spielen. Das ganze Umfeld gibt ihnen Stärke und Kraft. Da sind wir sehr fokussiert”, führte Pfeifenberger aus. “Die Serie ist auf alle Fälle beeindruckend. Wir werden alles daransetzen, dass sie weitergeht. Dafür brauchen wir aber eine Topleistung gegen St. Pölten.”

St. Pölten hat aus den bisherigen drei Auswärtspartien in der Liga nur einen Punkt geholt. Das 1:1 in Mattersburg am 27. August kam aber eher glücklich zustande, zumal die Burgenländer drückend überlegen waren und der Aufsteiger nur einmal auf das gegnerische Tor schoss. Doch auch vor Heimpublikum tut sich St. Pölten schwer, da gab es einen Sieg und zwei Niederlagen.

SKN St. Pölten von Schwierigkeiten geplagt

“Wir haben noch gewisse Probleme mit der Umstellung auf die Bundesliga”, räumte Trainer Karl Daxbacher ein. Gerade in der Defensive unterliefen seinen Profis zu viele Fehler, die dann oft spielentscheidend seien. “In der zweiten Liga waren der Schlüssel zum Erfolg gerade die Zu-Null-Spiele. Jetzt müssen wir immer dem Führungstor nachlaufen, was wir manchmal schaffen, aber das eine oder andere Mal geht es sich nicht aus.” Nachsatz: “Schwere Fehler hängen immer mit individuellen Aussetzern zusammen.” Auch in Sachen Zweikampfwerte hinke seine Mannschaft laut den Analysen der Norm hinterher.

Alles in allem sei das Selbstvertrauen durch die jüngsten Ergebnisse natürlich angekratzt. Ob die Probleme auf dem Rasen mit den internen Querelen um die beiden im Abseits gelandeten Spieler Tomasz Wisio und Daniel Beichler zu tun haben könnten, wollte Daxbacher nicht beantworten. “Wenn es nicht gut läuft, kann man immer irgendwelche Gründe anführen”, meinte er. Gegen den WAC “werden wir natürlich unser Bestes versuchen”.

Wir berichten am Samstag ab 18.30 Uhr live vom Spiel WAC gegen SKN St. Pölten im Ticker.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung