LIVE: Super Kombination der Herren bei der Ski-WM 2017

Wir berichten am Montag LIVE von der Super Kmmbination der Herren bei der Ski-WM.
Wir berichten am Montag LIVE von der Super Kmmbination der Herren bei der Ski-WM. - © APA/KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Am Montag steht die Super-Kombination der Herren bei der Ski-WM in St. Moritz auf dem Programm. Wir berichten ab 10.00 Uhr live vom Rennen. Als Favorit geht Alexis Pinturault ins Rennen, aus dem österreichischem Lager zählen Titelverteidiger Marcel Hirscher und Romed Baumann zu den Medaillenanwärtern.

Vor zwei Jahren gewann Hirscher in Vail/Beaver Creek vor dem Norweger Kjetil Jansrud und dem US-Amerikaner Ted Ligety. Baumann verpasste als Vierter mit einem Rückstand von 38/100 Sekunden nur um 8/100 Bronze, Pinturault als Fünfter um 11/100. Hirscher legte den Grundstein zum Erfolg mit einer starken Abfahrtsleistung (3,16 hinter Jansrud) und nahm den Slalom mit Startnummer eins in Angriff, weil der schwer gestürzte Tschechen Ondrej Bank disqualifiziert worden war.

Hirscher und Baumann Mitfavoriten in der Super-Kombi

Hirscher ist nach seiner Erkrankung bei der Ski-WM auf dem Weg der Besserung, aus dem österreichischen Team favorisiert er Baumann. “Unser stärkster Mann. Aus internationaler Sicht sind es Alexis Pinturault, Kjetil Jansrud, Dominik Paris und Justin Murisier. Das wird eine sehr ungewisse Kombi”, sagte der Salzburger. Über sich selbst meinte er: “Wenn ich bei 2,5 Sekunden (Rückstand/Anm.) irgendwo in der Abfahrt abschwingen kann, ist was möglich. Wenn es mehr ist, wird es zäh.”

Baumann, der am 5. Februar 2012 in Chamonix für den letzten ÖSV-Sieg in einer Weltcup-Kombination gesorgt hat, musste in St. Moritz erst einmal seine Nicht-Nominierung für den Super-G und die Abfahrt wegstecken. Es wird sein sechster WM-Start in dieser Disziplin nach 2007 (7.), 2009 (8.), 2011 (Ausfall), 2013 (Bronze) und 2015 (4.).

Besonders weh tat das Zuschauen in der Abfahrt. “Ich habe den Frust weggesteckt, mich neu fokussiert. Am Anfang ging mir einiges durch den Kopf, ich war brutal enttäuscht. Es tut richtig weh, weil du weißt, dass mit einer guten Fahrt eine Medaille in der Abfahrt drinnen wäre”, glaubt Baumann. “Ich habe zwei Tage gebraucht, aber es bringt nichts, dass du dich selbst bemitleidest und groß Energie verschwendest. Ich habe meinen Fokus auf die Kombi gelegt, war Slalomfahren mit Marcel. Es ist überraschend gut gegangen.” Mit der Wut im Bauch werde er nicht fahren. “Ich schaue, dass ich positiv bleibe.”

Die weiteren ÖSV-Starter sind Matthias Mayer, Vincent Kriechmayr und Marco Schwarz, der am Sonntag nach dem letzten Training per Trainerentscheid den Vorzug gegenüber Berthold bekommen hatte.

LIVE von der Super-Kombi der Herren bei der Ski-WM

Pinturault könnte für das erste Kombi-Gold Frankreichs seit Michel Vion 1982 sorgen. Von den vergangenen vier Weltcupbewerben hat er drei gewonnen. Der 25-Jährige hat als Dritter im Riesentorlauf 2015 erst eine WM-Medaille zu Hause.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen