LIVE: Red Bull Salzburg gegen SKN St. Pölten im Ticker

LIVE-Ticker zum Spiel Red Bull Salzburg gegen SKN St. Pölten ab 18.30 Uhr.
LIVE-Ticker zum Spiel Red Bull Salzburg gegen SKN St. Pölten ab 18.30 Uhr. - © APA
In der 3. Runde der Fußball-Bundesliga kommt es am Samstag zum ersten Aufeinandertreffen von Meister und Aufsteiger. Wir berichten am Samstag ab 18.30 Uhr live vom Spiel im Ticker.

Red Bull Salzburg empfängt vor heimischen Publikum den SKN St. Pölten, der erstmals auswärts antritt. Salzburg will nach der geglückten Qualifikation für eine europäische Gruppenphase den ersten Saisonsieg. St. Pölten-Coach Karl Daxbacher muss seine Spieler “bremsen”.

Red Bull Salzburg konzentriert sich auf Liga

Die Königsklasse des europäischen Fußballs ist für Trainer Oscar Garcia derzeit aus dem unmittelbaren Blickfeld gerückt. “Wir können uns jetzt nicht entspannen. Wir haben vor dem Play-off-Spiel noch zwei schwierige Spiele in der Bundesliga. Wir werden uns darauf konzentrieren und versuchen, sechs Punkte zu holen, und werden nicht den Fehler machen, nur an die Champions League zu denken”, sagte der Spanier.

Der erste Gegner am Samstag ist nicht ganz unbekannt. Im Finale des ÖFB-Cups 2014 setzten sich die Salzburger gegen St. Pölten mit 4:2 durch. Von den damaligen Stammformationen sind allerdings nur noch eine Handvoll Spieler dabei. Die Trainer hießen seinerzeit Roger Schmidt bzw. Gerald Baumgartner.

“Es wird nicht einfach”, wusste Tormann Alexander Walke über die St. Pöltener zu berichten. “Sie haben das erste Spiel verloren, das zweite gewonnen. Es war relativ knapp jeweils in der Schlussphase. Wir werden uns vorbereiten und versuchen, das Spiel zu gewinnen.” Das muss Salzburg auch, will man nicht endgültig wie vor einem Jahr einen Fehlstart in der Bundesliga hinlegen. Nach der 1:3-Abreibung gegen Sturm Graz mussten sich die Mozartstädter in der Vorwoche mit einem 1:1 gegen den WAC begnügen.

St. Pölten mit ersten Auswärtsspiel

St. Pölten tritt nach zwei Heimspielen erstmals auswärts an. Nach der späten 1:2-Niederlage gegen die Wiener Austria gewannen die Niederösterreicher in der zweiten Runde gegen Admira Wacker 1:0, wobei Daniel Schütz den entscheidenden Treffer erst in der 94. Minute erzielte. “Mit der Ausbeute bin ich zufrieden, drei Punkte aus zwei Spielen sind ganz okay. Gegen die Admira war die Leistung nicht so besonders gut über weite Strecken, das hat mir gegen die Austria fast besser gefallen”, urteilte Daxbacher.

Der Niederösterreicher durfte sich unter der Woche über die Rückkehr von Daniel Segovia freuen, der gegen die Admira wegen eines Faserrisses im Hüftbeuger gefehlt hatte. Dass Segovia – wie sein spanischer Landsmann Jonatan Soriano auf der Gegenseite – von Beginn an stürmen wird, wollte Daxbacher nicht versprechen. “Es gibt in der Mannschaft keine Gesetzte”, stellte er klar. Nicht einmal Kapitän Lukas Thürauer habe eine Stammplatzgarantie. Gegen die Admira haben sich Innenverteidiger Daniel Petrovic und Goldtorschütze Schütz für weitere Einsätze empfohlen.

Wir berichten am Samstag ab 18.30 Uhr live vom Spiel Red Bull Salzburg gegen SKN St. Pölten im Ticker.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung