LIVE: Herren-Abfahrt bei der Ski-WM

Akt.:
Ski-WM: Wir berichten LIVE von der Herren-Abfahrt.
Ski-WM: Wir berichten LIVE von der Herren-Abfahrt. - © APA/EXPA
Vincent Kriechmayr, Hannes Reichelt, Max Franz und Matthias Mayer sind am Sonntag in der Herren-Abfahrt auf Medaillenfang bei der Ski-WM in St. Moritz im Einsatz. Wir berichten live von der WM-Abfahrt der Herren.

Michael Walchhofer war 2003 in St. Moritz der letzte Triumphator aus Österreich. Vincent Kriechmayr, Hannes Reichelt, Max Franz und Matthias Mayer wollen ebendort den Kreis nun schließen – und die erste Abfahrtsmedaille seit Bormio 2005 (Bronze durch Michael Walchhofer) überhaupt holen. Und sich gleichzeitig für das Debakel 2015 rehabilitieren, als Mayer als 12. und Reichelt als 13. die ÖSV-Besten waren und es insgesamt das schlechteste Abfahrts-WM-Ergebnis für Rot-Weiß-Rot überhaupt gab.

Kriechmayr überraschte im Abfahrts-Training

Im Verlauf der ersten WM-Woche zeigte sich, dass der Anwärterkreis auf Medaillen größer geworden ist. “Die Abfahrt hat gewissen Sachen drinnen, die viele Leute gut können. Man hat keinen Highspeed-Teil, aus diesem Grund ist der Medaillenanwärterkreis ein bisschen größer”, sagte ÖSV-Rennsportleiter Andreas Puelacher.

Mit einer 100-Prozent-Fahrt und überlegener Trainingsbestzeit sowie der klaren Qualifikation für das WM-Team hat sich der Super-G-Fünfte Kriechmayr ins Rampenlicht gefahren. “Die Startnummer zwei im Training war sehr gut, denn die Piste ist danach ruppiger geworden. Ich hoffe, dass ich noch einmal so eine Nummernfett’n habe. Ich kann auf keinen Fall versprechen, so eine Fahrt nochmals hinzubekommen. Ich werde versuchen, das Maximum rauszuholen”, sagte der Oberösterreicher.

Für ihn bleiben aber die Schweizer die Favoriten auf die Nachfolge des Schweizer Überraschungssiegers von vor zwei Jahren, Patrick Küng. Allen voran hat Kriechmayr den “Kugelblitz” Beat Feuz auf der Rechnung. “Er ist die letzten zwei Tore wie ein Tourist gefahren, der hat bewusst geblufft. Normal zündet der herunten noch den Turbo”, sagte Kriechmayr nach dem Training, in dem er dem zweitplatzierten Feuz 1,30 Sekunden abgenommen hatte.

LIVE von der Herren-Abfahrt bei der Ski-WM 2017

In den bisher fünf Saisonabfahrten hat es mit dem Norweger Kjetil Jansrud (Val d’Isere), Franz (Gröden), dem Südtiroler Dominik Paris (Kitzbühel), dem US-Amerikaner Travis Ganong und Reichelt (beide Garmisch) fünf verschiedene Sieger gegeben. Zu den Medaillenanwärtern zählen weiters Peter Fill (ITA) und eben Feuz, sowie der kanadische Super-G-Weltmeister Erik Guay und dessen drittplatzierter Landsmann Manuel Osborne-Paradis (CAN).

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen