LIVE: FK Austria Wien gegen SV Ried im Bundesliga-Ticker

LIVE-Ticker zum Spiel FK Austria Wien gegen SV Ried ab 18.30 Uhr.
LIVE-Ticker zum Spiel FK Austria Wien gegen SV Ried ab 18.30 Uhr. - © APA
Austria Wien-Trainer Thorsten Fink erwartet ein gefährliches Duell gegen Schlusslicht Ried. Wir berichten am Samstag ab 18.30 Uhr live vom Spiel in unserem Bundesliga-Ticker.

“Der Gegner wird mit dem Messer zwischen den Zähnen kommen, weil er jeden Punkt braucht”, warnte Fink, dessen Team drei Spiele lang ungeschlagen ist.

Austria Wien erwartet gefährliches Spiel

“Ich werde der Mannschaft vermitteln, dass das ein gefährliches Spiel ist, und dass wir auf alte Tugenden wie Fighten und Teamwork zurückgreifen müssen”, sagte Fink. Man werde “nicht nur durch spielerische Klasse” zum Erfolg kommen: “Das hat uns auch in den ersten Spielen ausgezeichnet.” Und weiter: “Wir wollen dieses Spiel gewinnen, wir sind der Tabellenzweite. Wir können Selbstvertrauen haben, aber wenn wir das Spiel unterschätzen, dann werden wir nicht gewinnen.”

Vor allem aber ein Vergleich der Offensivabteilungen der beiden Teams darf den 47-Jährigen mit Zuversicht in die Partien gehen lassen. 17 Treffer erzielte seine Austria, Ried kam über fünf Tore bisher nicht hinaus. Das ist auch Ried-Coach Paul Gludovatz bekannt, der vor seinem dritten Spiel seit seinem Comeback bei den “Wikingern” steht. Er wurde von Fink kurzerhand zum “Trainerfuchs” geadelt, “der sich sicher etwas einfallen lassen wird”.

“Gegen die Austria stellen sich zwei Fragen”, dozierte der Burgenländer. “Erstens, wie schaffen wir es, Robert Almer ein Tor zu machen, wenn wir in sieben Spielen erst fünf erzielt haben. Und zweitens, wie bekommen wir von der Austria kein Tor? Die Austria hat bisher 17 geschossen, wir 18 bekommen. Mit Gorgon und Kayode haben sie auch die Führenden in der Torschützenliste”, sinnierte er.

Ried will an Leistung vor der Pause anschließen

Im ersten Spiel unter Gludovatz schien Ried mit dem 1:0 über Sturm am Weg der Besserung, ehe man zuletzt in Grödig mit 1:4 unterging. “Das war sicher ein kleiner Dämpfer, aber wir werden den eingeschlagenen Weg jetzt konsequent weiter gehen”, betonte Ried-Kicker Dieter Elsneg, der vor seinem 150. Bundesligaspiel steht. “Gegen die Austria wollen wir an die Leistung, die wir gegen Sturm gezeigt haben, anschließen.” Die Länderspielpause sei gut genutzt worden: “Diese zwei Wochen ohne Match haben uns sicher gut getan.”

Mit Dennis Streker verletzte sich in der Vorwoche allerdings ein weiterer Rieder, er zog sich einen Seitenbandeinriss im rechten Kniegelenk zu und wird vier bis sechs Wochen ausfallen. Auch Clemens Walch, Thomas Murg und Julian Baumgartner fehlen verletzungsbedingt.

Statistisch gesehen, wäre ein Heimsieg fast eine Überraschung. Denn in den jüngsten acht Bundesliga-Begegnungen siegte nur ein einziges Mal der Gastgeber, beim 3:1 der Wiener am 13. September 2014. Im bisher letzten Duell der beiden Teams in Favoriten holte Ried im März 2015 einen 1:0-Erfolg.

Wir berichten am Samstag ab 18.30 Uhr live vom Spiel FK Austria Wien gegen SV Ried im Ticker.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen