LIVE: FK Austria Wien gegen SV Mattersburg im Ticker

LIVE.Ticker zum Spiel FK Austria Wien gegen SV Mattersburg ab 18.30 Uhr.
LIVE.Ticker zum Spiel FK Austria Wien gegen SV Mattersburg ab 18.30 Uhr. - © APA
Die Wiener Austria musste in den vergangenen Runden einige Niederlagen hinnehmen. Am Samstag soll gegen Nachzügler Mattersburg wieder angeschrieben werden. Wir berichten ab 18.30 Uhr live vom Spiel im Ticker.

“Es geht darum, das letzte Spiel des Jahres zu gewinnen. Das ist ein Sieg, den man einfahren muss”, meinte Austria-Trainer Thorsten Fink zur Ausgangslage. Mit einem Dreier würde seine Mannschaft den Anschluss an die Spitzenränge wahren. Fünf Zähler fehlen der viertplatzierten Austria derzeit auf Tabellenführer Altach, drei auf den Zweiten Salzburg. Gegen den SV Mattersburg sind die Veilchen seit elf Ligaspielen unbesiegt und haben zehn davon gewonnen.

Mattersburg mit Selbstvertrauen

Auch die bisherigen Saisonduelle gingen mit 3:1 und 2:0 an die Wiener. Die Burgenländer tankten in der vergangenen Runde im Unterschied zur Austria aber Selbstvertrauen. Ihr Heimerfolg gegen die Admira war der erste nach vier Partien. Die Rote Laterne des Letzten konnte Mattersburg dennoch nicht abgeben, da sich die Austria in St. Pölten einen Ausrutscher leistete. Auf die Niederösterreicher fehlen dem SVM weiter drei Zähler.

Mattersburg-Trainer Ivica Vastic bemühte vor dem Antritt im Happel-Stadion Zweckoptimismus. Ob der Gegner nach den jüngsten Niederlagen geschwächt sei, wollte Vastic nicht beurteilen. “Es kommt ganz alleine auf uns an, umso mehr Druck wir auf die Austria ausüben können, desto schwieriger werden sie es haben”, sagte der Ex-Internationale, der beim bisher letzten Erfolg Mattersburgs gegen die Austria im März 2012 noch Betreuer der Favoritner war.

Austria Wien ist gewarnt

Für Gefahr sorgen wollen die auswärts nach 19 Saisonrunden noch nicht erfolgreichen Mattersburger vor allem bei Standardsituationen. Dass sie diesbezüglich “unheimliche Stärken” haben, wusste auch Fink. “Wir dürfen ihnen um den Strafraum herum nur wenig Chancen geben”, betonte der Deutsche, der um den Einsatz des angeschlagenen Innenverteidigers Lukas Rotpuller bangte.

Mit Blick auf die Punkteausbeute könnte die Austria ihre Marke des Vorjahres (35) überbieten. Dazu muss ein voller Erfolg her. “Wir wollen heuer mit einem positiven Erlebnis in den Urlaub gehen”, meinte Fink. Er wird seine Schützlinge am 9. Jänner im neuen Jahr begrüßen. Ein Neuzugang zeichnet sich vorerst nicht ab. “Wir sind mit der Saison nicht unzufrieden, haben alle Ziele erreicht. Dementsprechend groß ist das Vertrauen in die Mannschaft. Wir wollen nichts über das Knie brechen”, meinte Sportdirektor Franz Wohlfahrt.

Wir berichten am Samstag ab 18.30 Uhr live vom Spiel FK Austria Wien gegen SV Mattersburg im Ticker.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung