LIVE: FC Admira Wacker Mödling gegen Red Bull Salzburg im Ticker

LIVE-Ticker zum Spiel FC Admira Wacker Mödling gegen Red Bull Salzburg ab 16.30 Uhr.
LIVE-Ticker zum Spiel FC Admira Wacker Mödling gegen Red Bull Salzburg ab 16.30 Uhr. - © APA
Red Bull Salzburgs Neo-Trainer trifft am Sonntag zum Frühjahresauftakt auf Admira Wacker Mödling. Wir berichten ab 16.30 Uhr live vom Spiel in unserem Ticker.

“Es ist sehr viel Vorfreude da, nicht nur bei mir, sondern beim ganzen Trainerteam und der Mannschaft. Wir haben sehr gut auf das Spiel hingearbeitet und wollen den Fans viel Freude bereiten mit einer guten Leistung”, gab Garcia die Marschroute vor. Die Vorbereitung sei optimal verlaufen, die Zeit aber schon auch zu kurz gewesen.

Salzburgs Neo-Trainer freut sich auf Einstand

Deshalb gebe es noch viel Potenzial nach oben. “Ich glaube, dass die Mannschaft schon weiter ist als bei 35 Prozent, von dem, wie ich es haben will, wie sie spielen soll”, sagte Salzburgs Trainer. Ziel sei es, möglichst bald bei 100 Prozent zu sein.

Die Entscheidung über die Startformation am Sonntag ist bei den “Bullen” schon gefallen. Kein Thema sind weiterhin neben Reinhold Yabo und Hwang Hee-chan auch Naby Keita und Christoph Leitgeb. Der an Malaria erkrankte Keita, Salzburgs Aushängeschild im Herbst, absolviert immerhin schon wieder Individualtraining. Leitgebs Knieprobleme werden laut Garcia “von Tag zu Tag besser”.

Der Ausfall der beiden Leistungsträger sei schmerzhaft. “Man kann keinen Spieler zu 100 Prozent ersetzen, jeder hat andere Qualitäten, aber es werden ganz einfach zwei andere Spieler spielen”, blickte Garcia trotzdem positiv nach vorne. Das auch deshalb, da sich einige junge Spieler in der Vorbereitung positiv in Szene setzen konnten. “Besonders hervorgetan hat sich Xaver Schlager, von ihm war ich wirklich überrascht”, lobte Garcia den 18-jährigen Mittelfeldspieler.

Admira trifft auf “Ligakrösus”

Die Niederösterreicher haben nach der höchsten Bundesliga-Niederlage in der Vereinsgeschichte einiges gutzumachen. “Es ist eine Partie mit klaren Vorzeichen, der Ligakrösus trifft auf die Kirchenmaus, man kann nicht davon ausgehen, dass wir die Bullen an die Wand spielen”, schätzte Coach Oliver Lederer die Situation realistisch ein. Im ersten direkten Saisonduell erkämpften die Admiraner aber ein 2:2. Ein ähnliches Ergebnis scheint auch dieses Mal nicht unmöglich.

“Sie haben einen neuen Trainer, sicher eine leicht abgeänderte Spielweise, man kann schon sagen, dass es auch ein Vorteil sein kann, sie so früh zu haben”, hoffte Lederer auf eine Überraschung. Was seine Truppe in der Südstadt erwarten wird, war ihm klar. “Es wird ein Hauch von Johann Cruyff durch die Südstadt wehen. Wo Cruyff draufsteht, muss auch Cryuff drinnen sein, da werden also Minimum drei Stürmer auf dem Platz herumtanzen”, vermutete Admiras Coach.

Wir berichten am Sonntag ab 16.30 Uhr live vom Spiel FC Admira Wacker Mödling gegen Red Bull Salzburg im Ticker.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen