LIVE: Damen-Abfahrt bei der Ski-WM 2017

Akt.:
Ilka Stuhec geht als Favoritin in die Damen-Abfahrt. Wir berichten LIVE von ser Ski-WM.
Ilka Stuhec geht als Favoritin in die Damen-Abfahrt. Wir berichten LIVE von ser Ski-WM. - © APA/EXPA/JOHANN GRODER
Super-Renntag am Sonntag bei der Ski-WM in St. Moritz. Die ÖSV-Damen kämpfen gegen Favoritin Ilka Stuhec um Medaillen im Abfahrtsbewerb. Wir berichten ab 11.15 Uhr live von der Abfahrt der Damen bei der SKi-WM in St. Moritz.

Zum dritten Mal in Folge ist Ilka Stuhec bei der WM in St. Moritz Favoritin. Die Slowenin ist im Super-G nur Elfte geworden und im Kombi-Slalom ausgeschieden, in der Abfahrt am Sonntag soll es endlich mit einer Medaille für die Saison-Aufsteigerin klappen. Die ÖSV-Damen treten auch im dritten WM-Bewerb mit Medaillenchancen an.

ÖSV-Damen mit Medaillenchancen in der Abfahrt

Die frisch gebackene Super-G-Weltmeisterin Nicole Schmidhofer, Zauchensee-Siegerin Christine Scheyer sowie Ramona Siebenhofer und Stephanie Venier gehen für Österreich an den Start, Abfahrtschef Roland Assinger traut allen viel zu. Mitentscheidend könne in dem baumlosen Gelände aber das wechselhafte Wetter werden, betonte Assinger.

Auf der “Engiadina” wird es drei neue Medaillengewinnerinnen geben. Denn mit Tina Maze (zurückgetreten), Vizeweltmeisterin Anna Veith (verzichtet) und Lara Gut (verletzt) fehlt das komplette Podest von 2015. WM-Vierte vor zwei Jahren in Colorado war Schmidhofer. Die ÖSV-Damen kämpfen um das erste Abfahrts-WM-Gold seit 2011 durch Elisabeth Görgl in Garmisch.

“Stuhec wird schwer zu biegen sein”, fürchtet ÖSV-Damenchef Jürgen Kriechbaum. Warum es für die fünffache Saisonsiegerin, die im Weltcup die ersten drei Saisonabfahrten, eine Kombi und den letzten Super-G vor der Ski-WM gewonnen hat, im Engadin endlich klappen könnte? “Sie weiß, wie es sich anfühlt, Abfahrten zu gewinnen. Sie ist die Beste dieses Winters”, erklärte Kriechbaum.

Stuhec als Favoritin in der Damen-Abfahrt

Stuhec dominierte zudem beide Abfahrtstrainings in St. Moritz jeweils vor der Schweizerin Fabienne Suter und war in der Kombi-Abfahrt Zweite, hat die Strecke also voll im Griff. “Sie ist speziell im oberen Teil viel schneller als alle anderen. Wenn ihr das noch einmal gelingt, wird sie kaum zu biegen sein”, glaubt Kriechbaum.

Die ÖSV-Damen waren in den beiden Trainings etwas fehleranfällig. Bis auf Schmidhofer schafften aber in den Trainings alle Top-Fünf-Platzierungen, wobei Scheyer mit den Rängen drei und fünf am überzeugendsten fuhr. Nach den Wetterkapriolen am Samstag, bei der die Herren-Abfahrt abgesagt werden musste, zeigt sich Schmidhofer optimistisch:  “Die Damenabfahrt ist sicher am Sonntag, denn ich fahre am Montag heim. Und wenn nicht, mir kann’s wurscht sein. Ich habe hier ja schon was gewonnen.”

LIVE von der Damen-Abfahrt bei der Ski-WM in St. Moritz

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen