Lindsay Lohans in Selbstmordgefahr: LiLos Assistentin: „Jeden Tag rette ich ihr Leben!”

Lindsay Lohans in Selbstmordgefahr: LiLos Assistentin: „Jeden Tag rette ich ihr Leben!”

Keine Jobs, Liebes-Wirr-Warr, blankes Konto: Hollywood-Star Lindsay Lohan ist ziemlich am Boden. Doch bisher machte die Schauspielerin gute Miene zum bösen Spiel.
Wie schlecht es LiLo aber damit wirklich geht, packt jetzt ihre Assistentin aus…

Sie heißt Jenni Muro und soll behaupten, dass Lindsay immer wieder über Selbstmord nachdenkt. Das hat sie laut Online-Portal Radar ausgerechnet LiLos Vater Michael Lohan am Telefon erzählt!

Bei ihm heulte sich Jenni aus, die Schauspielerin müsse sich unbedingt Hilfe suchen! Jeden Tag würde sie versuchen, das Leben seiner Tochter zu retten. Sie sei wieder ein totales Wrack. Ihr gehe es nicht besser als vor zwei Jahren und sie wüsste das auch. Wenn Jenni nicht da wäre, dann wäre Lindsay in großer Gefahr.

Für Lindsay hat Jenni einen großen Teil ihres Lebens geopfert: Alles hat sie angeblich aufgegeben. Ihren Freund, ihren Hund, ihre Eltern und ihre neue Wohnung in Los Angeles. Alles nur, damit sich Lindsay nicht umbringt.

Das Verhältnis von Lindsay zu ihrer JoJo-Freundin SaMANtha Ronson findet Jenni Muro obsessiv. Es sei eine ungesunde Beziehung mit der DJane, weil LiLo vorher keine Ahnung von Liebe hatte und sie nun überzeugt ist, dass es genau das ist.

Dann versicherte Jenni Michael Lohan noch, dass seine Tochter (wie er ja strikt behauptet) keine Suchtprobleme habe. 

Michael selbst spricht seit Wochen von nichts anderem, als von seiner Sorge um seine Tochter. Er behauptet, Lindsay nur helfen zu wollen, da er von ihrer vermeintlichen Medikamentenabhängigkeit überzeugt ist…

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen