Lindsay Lohan & Gerard Butler haben sich geküsst: LiLo: „Er ist heiß, er gehört mir!”

Lindsay Lohan & Gerard Butler haben sich geküsst: LiLo: „Er ist heiß, er gehört mir!”

DAS dürfte DJane SaMANtha Ronson nicht gerne hören: Offensichtlich ist ihre Freundin Lindsay Lohan mal wieder auf Männerfang!
Nach ihrem Flirt mit Öl-Millionär Balthazar Getty, hat sie jetzt bei der Eröffnung des Kerzner Mazagan Beach Resorts in Marokko mit Hollywood-Star Gerard Butler geknutscht…

Danach tönte LiLo laut dem britischen Daily Mirror: „Er ist heiß, er gehört mir! Ich habe keinen Ring am Finger, also werde ich einfach viel Spaß haben. Das hier ist schließlich der romantischste Ort auf der Welt.”

Aha!

Die Beziehung zu Sam liegt also mal wieder auf Eis: Lindsay hat keinen Bock mehr auf das ganze Drama. Sie will jetzt einfach jemanden finden, der sie liebt. „Ich habe das Gefühl, dass ich jedes Mal einen Herzanfall bekomme, wenn ich an die Trennung denke. Ich bin hier, um Spaß zu haben”, sagte Lindsay in Marokko.

Nach der Knutscherei mit Gerard sollen sie das Event gemeinsam in einem Golfwagen verlassen haben.

Ob LiLo mit dieser Geschichte ihren Vater Michael ärgern will? Der hatte ja gerade öffentlich gemacht, dass er den Drogen-Dealer seiner Tochter kennen würde!

Die Schauspielerin versucht deswegen gerade, eine einstweilige Verfügung gegen ihren Dad zu erwirken.

Auf ihrer Twitter-Seite ätzt sie: „Mein Vater ist ein Irrer und hat es noch nicht mal verdient so genannt zu werden, weil er nie in meinem Leben für mich da war, außer, wenn er mich und meine Familie bedroht hat. Er sollte da sein, wo er schon immer war, nachdem er mein gesamtes Leben andere Menschen verbal und körperlich missbraucht hat – hinter Gittern. Es ist traurig von meiner kleinen Schwester unter Tränen angerufen und gefragt zu werden: ,Warum tut Daddy sowas?’. Er ist zu weit gegangen und hat mich und meine Familie nun zum letzten Mal verletzt. Soviel dazu, dass ich einen ,Vater’ habe. Ich werde ein wenig Zeit mit denen Menschen verbringen, die ich liebe und die mich lieben.”

Lindsay geht jetzt sogar so weit, dass sie sogar ihren Nachnamen ändern will, um nicht mehr mit ihrem Vater in Verbindung gebracht zu werden. Bei der nächsten Shopping-Tour „hol’ ich mir einen neuen Nachnamen!”, sagt sie.

Michael selbst behauptet, seiner Tochter nur helfen zu wollen, da er von ihrer vermeintlichen Medikamentenabhängigkeit überzeugt ist. Er will, dass seine Tochter von den verschreibungspflichtigen Medikamenten loskommt. Er werde nicht dabei zusehen, wie seine Tochter stirbt. Er sagt, dass man ihn ruhig hassen solle, aber später werde man ihm umso mehr danken, weil er Lindsays Leben verändert habe.

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen