Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Liensberger verpasst WM-Gold nur um 13 Hundertstelsekunden

©Gepa
Nur dreizehn Hundertstelsekunden fehlten der Göfnerin Katharina Liensberger im Riesentorlauf der Alpinen Junioren Ski-Weltmeisterschaft in Davos zur Goldmedaille.

Hinter der Teamkollegin Julia Scheib wurde die Göfnerin Katharina Liensberger zum Auftakt der Alpinen Junioren Ski WM in Davos ausgezeichnete Zweite und gewann die Silbermedaille. Schon in Durchgang eins lag Liensberger auf Rang zwei. Am Ende fehlten der 20-Jährigen nur dreizehn Hundertstelsekunden auf das oberste Treppchen. Am Mittwoch folgt in Davos der WM Slalom.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • Liensberger verpasst WM-Gold nur um 13 Hundertstelsekunden
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen