Liegengebliebener LKW bei Brunn am Gebirge geborgen

Die Freiwillige Feuerwehr im Einsatz.
Die Freiwillige Feuerwehr im Einsatz. - © Pressestelle BFK Mödling
Am Montag versagte bei einem Sattelzug auf der A21 nahe Brunn am Gebirge die Lenkung, der Fahrer konnte den LKW noch abstellen. Die Freiwillige Feuerwehr rückte an, um das Fahrzeug zu bergen.

Am 11. Jänner 2016 kam es auf der Außenringautobahn A21 bei Brunn am Gebirge zu einer schweren Bergung. Der LKW-Fahrer eines rumänischen Sattelzuges merkte plötzlich, dass die Lenkung seiner Zugmaschine versagte. Geistesgegenwärtig versuchte er noch, vorsichtig Richtung Leitplanke zu ziehen und das Fahrzeug dann anzuhalten.

Die Bezirksalarmzentrale alarmierte zuerst die Freiwillige Feuerwehr Brunn am Gebirge. Nach kurzer Erkundung und den Absicherungsmaßnahmen an der Einsatzstelle, entschied der Einsatzleiter das Kranfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Mödling zu alarmieren.

Die Lenkung wurde provisorisch befestigt und der LKW per Abschleppstange in die nächste Pannenbucht geschleppt. Bei der Betriebsausfahrt Gießhübl wurde das Fahrzeug gesichert abgestellt. Nach einer Stunde war die Autobahn wieder frei und die beiden Freiwilligen Feuerwehren konnten wieder einrücken.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen