Lichtpflichten-Regelung: Unterschiedliche Regelungen in Europa

Licht am Tag: Es gibt verschiedene Bestimmungen in Europa
Licht am Tag: Es gibt verschiedene Bestimmungen in Europa - © BilderBox.com (Sujet)
Wer in seinem Urlaub mit dem Auto in Europa unterwegs ist, sollte sich rechtzeitig informieren, ob im jeweiligen Land das Abblendlicht auch tagsüber eingeschaltet werden muss. Denn dies ist in Europa nicht einheitlich geregelt. Welche Vorschriften in welchen Ländern gelten, lesen Sie hier.

Die ÖAMTC-Touristik hat die wichtigsten Regelungen hinsichtlich Lichtpflichten zusammengefasst.

Lichtpflichten in Urlaubsländern in Europa

* Pflicht: Die Lichtpflicht am Tag gilt in folgenden Ländern ganzjährig auf allen Straßen (auch im Ortsgebiet): Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Island, Lettland, Litauen, Mazedonien, Montenegro, Norwegen, Polen, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien und Tschechien. In Italien, Rumänien, Russland und Ungarn muss nur auf Schnell- und Bundesstraßen außerhalb von Ortschaften sowie auf Autobahnen mit Licht am Tag gefahren werden.

* Empfehlung: In Deutschland, Luxemburg und Frankreich gibt es keine gesetzliche Pflicht. Es wird jedoch empfohlen, das Licht auf allen Straßen ganzjährig und tagsüber einzuschalten.

* Sonderregelung: In Kroatien sind Autofahrer verpflichtet, das Abblendlicht vom letzten Sonntag im Oktober bis zum letzten Sonntag im März auch tagsüber einzuschalten. In Moldawien gilt diese Regelung von 1. November bis 31. März.

“Tagfahrlicht” oder Abblendlicht?

Seit Februar 2011 müssen alle Pkw, die innerhalb der EU typengenehmigt werden, standardmäßig mit sogenanntem “Tagfahrlicht” ausgerüstet sein. “Die Verwendung dieser Tagfahrleuchten wird als Alternative zum Abblendlicht tagsüber und bei guter Sicht auch ohne konkrete gesetzliche Regelung in den meisten Ländern geduldet.

In Bosnien und Herzegowina ist das Tagfahrlicht allerdings nicht erwünscht, hier muss grundsätzlich das Abblendlicht eingeschaltet werden. Sobald die Lichtverhältnisse schlechter sind, sollte man aber auch in den anderen Ländern mit Abblendlicht fahren”, rät ÖAMTC-Touristikerin Kristina Tauer.

>>Wichtige Verkehrsregeln für Fahranfänger im Ausland

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen