Libysche Rebellen melden Einnahme von Ölhafen Brega

Akt.:
Libysche Rebellen melden Einnahme von Ölhafen Brega
Nach der Einnahme der Städte Sliten und Zawiyah haben die libyschen Rebellen nach eigenen Angaben am Samstag auch den Ölhafen von Brega im Osten des Landes erobert.

Die Industrieanlagen seien unter ihrer Kontrolle und die Truppen von Machthaber Muammar el Gaddafi zögen sich nach Westen zurück, sagte ein Rebellenkommandeur. Die Rebellen rückten zuvor in der Nacht auf Samstag in die lang umkämpfte Stadt östlich der Hauptstadt Tripolis ein.

Die Aufständischen hatten seit knapp einem Monat versucht, die Industrie- und Hafenanlagen von Brega in ihre Hand zu bringen. Brega umfasst eine Raffinerie, Hafenanlagen und Wohnquartiere. Die Anlage, die sich in der Wüste auf rund zehn Kilometer entlang der Mittelmeerküste erstreckt, ist der wichtigste Verladehafen für Öl aus dem Osten des Landes. Die Aufständischen hatten Anfang der Woche erstmals Teile der Wohnquartiere unter ihre Kontrolle gebracht. In den Hafen- und Ölanlagen leisteten die Regierungstruppen jedoch weiter Widerstand.

Auch westlich der Hauptstadt hatten die Aufständischen zuvor mit der Eroberung der Küstenstadt Zawiyah am Donnerstag wichtige Ölanlagen unter ihre Kontrolle gebracht. Die Raffinerie der Stadt ist die einzige Quelle zur Versorgung der Hauptstadt Tripolis mit Benzin. Ein Verantwortlicher der Anlage sagte, Tripolis drohe bei einer Unterbrechung der Lieferungen “nicht nur ein Problem, sondern eine schlimme Krise”. Die Raffinerie sei nicht beschädigt worden und könne ihre Arbeit jederzeit wieder aufnehmen.

APA

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen