Leuchtenhersteller Zumtobel zahlt Dividende von 0,15 Euro pro Aktie

9Kommentare
Leuchtenhersteller Zumtobel zahlt Dividende von 0,15 Euro pro Aktie
Dornbirn -  Der börsenotierte Leuchtenhersteller Zumtobel wird für das Geschäftsjahr 2009/10 per 30. Juli wie angekündigt eine Dividende von 0,15 Euro pro Aktie ausschütten. Dieser Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat wurde am Freitag von der Hauptversammlung der Zumtobel AG ohne Gegenstimmen angenommen, teilte das Unternehmen mit.

Sowohl der Vorstand als auch der Aufsichtsrat wurden mit sehr großer Mehrheit entlastet. Bei der Neuwahl des Aufsichtsrats wurden neben den bisherigen Mitgliedern Jürg Zumtobel, Fritz Zumtobel und Hero Brahm neu auch Hans-Peter Metzler, Johannes Burtscher und Stephan Hutter als Angehörige des Kontrollgremiums bestimmt. Alle Mitglieder des Aufsichtsrats sind bis zur Beendigung der Hauptversammlung über das Geschäftsjahr 2014/15 bestellt. Dem Aufsichtsrat der Zumtobel AG gehören außerdem Ludwig Auer, Herbert Kaufmann und Mario Wintschnig als Arbeitnehmervertreter an.

Die Bilanz der Zumtobel-Gruppe für 2009/10 (per Ende April) wurde durch eine Sonderabschreibung in Höhe von 96,7 Mio. Euro überschattet. Das Unternehmen erlitt einen Nettoverlust von 67 Mio. Euro – im Jahr davor war noch ein Gewinn von 13,3 Mio. Euro erwirtschaftet worden. Die Umsätze gingen um 4,8 Prozent auf 1,1173 Mrd. Euro zurück. Zumtobel verzeichnete einen operativen Verlust (EBIT) von 45,2 Mio. Euro – nach einem Gewinn vom 57,0 Mio. Euro im Jahr davor. Das bereinigte EBIT belief sich auf 51,5 (78,9) Mio. Euro, was einem Minus von 34,7 Prozent und einer EBIT-Marge von 4,6 (6,7 Prozent) entspricht.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


9Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel