Lenker nach schwerem Unfall auf der A4 im Auto eingeklemmt

Akt.:
Der Unfalllenker wurde von der Feuerwehr geborgen.
Der Unfalllenker wurde von der Feuerwehr geborgen. - © Einsatzdoku - Schulz
Die Feuerwehren Bruck an der Leitha und Fischamend musste Samstagabend zu einem schweren Verkehrsunfall ausrücken. Ein Fahrer war von der Straße abgekommen und im Gestrüpp gelandet.

Samstagabend wurden die Feuerwehren Bruck an der Leitha und Fischamend zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf die A4 alarmiert. Ein Lenker war in Fahrtrichtung Wien im Bereich Maria Ellend mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen, hatte den Wildschutzzaun durchbrochen und war im dahinterliegenden Windschutzgürtel zum Stillstand gekommen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Lenker in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er wurde aus dem Fahrzeug befreit und an den Notarzt übergeben, der ihn in weiterer Folge nach der Erstversorgung ins Krankenhaus brachte.

Nach der polizeilichen Freigabe wurde das Unfallwrack aus dem Windschutzgürtel geborgen. Die Ursache für den Unfall ist noch unbekannt und wird von der Autobahnpolizei ermittelt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen