Leitung der Viennale: 29 Bewerbungen für Nachfolge Hurchs

Bis Ende Jänner soll die neue Leitung der Viennale feststehen.
Bis Ende Jänner soll die neue Leitung der Viennale feststehen. - © APA/GEORG HOCHMUTH
Am Dienstag, den 5. Dezember, endete die Bewerbungsfrist für die Leitung der Viennale ab 2028. 29 Bewerbungen sind für die Nachfolge von Langzeitdirektor Hans Hurch eingegangen.

Bis zum Ablauf der Ausschreibungsfrist am gestrigen Dienstag um Mitternacht sind 29 Bewerbungen für die Leitung der Viennale ab 2018 eingegangen. Darunter finden sich auch zwei Doppelbewerbungen, teilte das Filmfestival auf APA-Anfrage am Mittwoch mit.

Viennale-Geschäftsführerin will internationalen Direktor

Unter den Interessenten auf die Nachfolge des heuer im Juli überraschend verstorbenen Langzeitdirektors Hans Hurch finden sich elf Frauen und 20 Männer. Rund die Hälfte der Bewerbungen stammt dabei aus dem Ausland. Zuletzt hatte Viennale-Geschäftsführerin Eva Rotter via Medien für eine internationale Lösung plädiert: “Ich glaube, dass dies auch Hans Hurch bevorzugen würde: Dass man eine neue Leitung findet, die nicht mit den Wiener Cliquen verbunden ist.”

Entscheidung über neue Viennale-Direktion bis Ende Jänner

Nachdem die heurige Festivalausgabe, die am 2. November zu Ende ging, interimistisch von Franz Schwartz geleitet wurde, soll die neue Leitung nun möglichst bald gefunden werden. Die Entscheidung über den neuen Direktor oder die künftige Direktorin soll bis Ende Jänner vom Viennale-Kuratorium auf Vorschlag einer Findungskommission getroffen werden.

APA/Red.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen