Leiche aus Donaukanal geborgen: Hinweise auf Identität des Toten

Die Leiche wurde am Donnerstag gefunden.
Die Leiche wurde am Donnerstag gefunden. - © APA (Symbolbild)
Die Polizei hat nun eine Spur, um wen es sich bei dem am Donnerstag aus dem Wiener Donaukanal geborgenen Toten handeln könnte.

Der am gestrigen Donnerstag aus dem Wiener Donaukanal geborgene Tote ist wahrscheinlich der seit Ende Jänner vermisste Arbeiter, der beim Schwedenplatz von einem Baggerschiff ins Wasser gestürzt war. Laut Polizeisprecher Paul Eidenberger ergab sich dieser Verdacht, da die Lebensgefährtin des Vermissten Angaben zu dessen Bekleidung am Tag des Unglücks gemacht hatte.

Ein DNA-Abgleich zur vollständigen Klärung ist noch ausständig. Der Tote wurde geborgen, nachdem ein Passant die Einsatzkräfte dahin gehend informierte, dass er bei der Rotundenbrücke eine Leiche im Wasser treiben gesehen hatte. Der von Feuerwehrkräften geborgene Leichnam wird demnächst obduziert werden. Derzeit geht man weiterhin von einem Unfall ohne Fremdverschulden aus.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen