Lebensrettung: Polizisten verhindern Selbstmord auf Reichsbrücke

4Kommentare
Die Polizei konnte am Dienstag Abend einen Selbstmörder bei der Wiener Reichsbrücke retten
Die Polizei konnte am Dienstag Abend einen Selbstmörder bei der Wiener Reichsbrücke retten - © APA (Sujet)
Ein 53-jähriger Mann versuchte sich Abend des 14. April auf der Reichsbrücke zu erhängen. Die Polizei konnte den Mann vom Brückengeländer ziehen und ihn anschließend medizinisch versorgen.


Passanten alarmierten am Dienstag den 14. April gegen 22.30 Uhr die Polizei und berichteten von einem Mann, der offenbar in selbstmörderischer Absicht von der Reichsbrücke springen will. In der Nähe auf Streife befindliche Polizisten trafen binnen weniger Augenblicke am Vorfallsort ein und zogen den 53-Jährigen, der ein Stromkabel um seinen Hals gelegt und sich an der Brücke befestigt hatte, vom Brückengeländer. Der Mann wurde im Anschluss medizinisch versorgt.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel