Lebensretter bei Stockerau in der Donau ertrunken

Am Freitag ist ein Mann in der Donau ertrunken.
Am Freitag ist ein Mann in der Donau ertrunken. - © APA (Symbolbild)
In einem Seitenarm der Donau bei Stockerau (Niederösterreich) ist am Freitag ein Mann ertrunken, der zuvor zwei Mädchen das Leben gerettet hatte.

Nachdem er zwei Mädchen aus dem Wasser gerettet hatte, ist am Freitag ein Mann in einem Seitenarm der Donau bei Stockerau ertrunken. Dies berichtete das ORF-Radio am Samstag unter Berufung auf die Landespolizeidirektion Niederösterreich und die Feuerwehr Stockerau. Der Mann sei von einem Sog erfasst worden und ertrunken.

Mann konnte Mädchen das Leben retten

Die beiden Mädchen waren Polizeiangaben zufolge in einen Strudel geraten. Der Mann habe sie gerettet, war dann aber selbst ins Wasser gerissen worden.

Wiederbelebungsversuche ohne Erfolg

An der Suche nach dem mutigen Helfer beteiligten sich auch einige Mitglieder der Feuerwehr, die privat in der Au waren. Erst nach längerer Suche sei er unter Wasser entdeckt und an Land gezogen worden, hieß es. Wiederbelebungsversuche durch den Notarzt seien erfolglos gewesen, der Lebensretter sei an Ort und Stelle gestorben. (APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen