Laufen für die Rückenmarksforschung: Fünfter Wings for Life World Run in Wien

Akt.:
Der fünfte Wings for Life Run geht am 6. Mai 2018 in Wien über die Bühne.
Der fünfte Wings for Life Run geht am 6. Mai 2018 in Wien über die Bühne. - © Wings for Life Run/Philip Platzer
Der Termin für den fünften Wings for Life World Run in Wien steht fest: Am 6. Mai 2018 um genau 13.00 Uhr werden wieder an vielen Orten der Welt gleichzeitig tausende Läufer starten. In Wien geht der Spendenlauf zugunsten der Rückenmarksforschung am Rathausplatz los.

Was vor mittlerweile 5 Jahren als Laufevent begann, hat sich nun, in seiner fünften Ausgabe, zu einer globalen Bewegung entwickelt. Der Wings for Life World Run sammelt Spenden für die Rückenmarksforschung. Zehntausende Menschen weltweit laufen für all jene, die es selbst nicht können und versuchen dabei dem Catcher Car so lange wie möglich davon zu laufen oder rollen. So auch wieder am 06. Mai 2018, wenn in Wien am Rathausplatz oder vielen anderen Orten dieser Welt gleichzeitig tausende Läufer um genau 13:00 Uhr (Ortszeit) in den Wings for Life World Run starten.

Weltweit starten alle Läufer gleichzeitig

Dieser Lauf unterscheidet sich mit seinem Konzept von allen anderen Läufen der Welt. Die Teilnehmer der verschiedenen Länder bzw. Kontinente starten nicht nur weltweit zum genau selben Zeitpunkt und befinden sich daher in einem Rennen um den Titel ohne dabei zu wissen, wo sich ihre Konkurrenten befinden, sie müssen darüber hinaus so lange wie möglich dem sogenannte Catcher Car entlaufen, das 30 Minuten nach dem Start die Verfolgung aufnimmt und somit eine sich bewegende Ziellinie darstellt. Mit seinem Konzept steht der Wings for Life Run jedem Läufer und jedem Rollstuhlfahrer unabhängig seines Niveaus oder Könnens offen.

Wings for Life Run in 58 Ländern

Seit seiner Gründung im Jahr 2014 stellten sich weltweit 435.000 Teilnehmer aus 193 Nationen der Herausforderung und legten dabei in Läufen oder mit der Wings for Life World Run-App in 58 Ländern 4.200.000 km zurück. Dabei sammelten sie 20,6 Millionen Euro an Spendengeldern.

Lukas Müller, der seit 2016 Botschafter des Wings for Life World Run ist, meinte: „Die meisten Barrieren befinden sich im Kopf, das habe ich heute im Mai wieder einmal vor Augen geführt bekommen. Ich dachte 15 Kilometer sind hoch angesetzt, am Ende habe ich 30 Kilometer geschafft. Zu wissen, dass zehntausende Menschen auf der ganzen Welt helfen wollen, das Leben von uns Querschnittsgelähmten zu verbessern, ist unbeschreiblich.“

Mit App bei Wings for Life mitmachen

Mit Hilfe der Wings for Life World Run-App ist es jedem Läufer, egal wo auf der Welt, möglich am 06. Mai 2018 ebenfalls für diejenigen zu Laufen, die es selbst nicht können. Online mit der App bezahlen und dem virtuellen Catcher Car solange davonlaufen oder -rollen wir nur möglich.

Die Anmeldung für den Wings for Life Run ist ab sofort unter www.wingsforlifeworldrun.com möglich.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen