Langes Wochenende in Wien: Warnung vor Staus und Verkehrsbehinderungen

Alle Jahre wieder: Auf dem Parkplatz der SCS herrscht vor Weihnachten Hochbetrieb
Alle Jahre wieder: Auf dem Parkplatz der SCS herrscht vor Weihnachten Hochbetrieb - © APA (Sujet)
Das Wochenende um den Marienfeiertag am 8. Dezember 2017 wird Autofahrer einiges an Nerven kosten. Der ARBÖ spricht von einem “Stauchaos”, das rund um Wien droht, und auch die Ö3-Verkehrsprognose ist alles andere als rosig – alle Infos hier.

Zum Start ins lange Wochenende sollte man sich laut Ö3-Verkehrsprognose bereits am Donnerstagabend (7.12.) auf ein hohes Verkehrsaufkommen auf den Stadtausfahrten einstellen. Am Feiertag (8.12.) haben die meisten Geschäfte geöffnet und der Handel erwartet einen der stärksten Einkaufstage im Advent. Auch die Wiener Weihnachtsmärkte rechnen mit sehr starkem Besuch am zweiten Adventwochenende.

Auch der ARBÖ prognostiziert ein Stau- und Parkplatzchaos rund um alle Einkaufszentren, wenn es am 8. Dezember 2017 in Wien für viele zum vorweihnachtlichen Einkaufen geht. Wann und wo die Geschäfte in Wien geöffnet haben werden, lesen Sie hier.

Achtung: Hier droht Stau am langen Wochenende

Dadurch, dass Maria Empfängnis heuer auf einen Freitag fällt, entsteht ein langes Wochenende, das sehr viele Hobbysportler zum Skifahren und noch mehr Menschen zum Shoppen verwenden werden. Nachdem es bis Donnerstag temperaturmäßig relativ weit nach oben geht – im Süden sind sonnige 7 Grad möglich – geht es ab Freitag wieder steil bergab bis in den Minusbereich, wobei auch Neuschnee zu erwarten sein wird. Am darauffolgenden Samstag und Sonntag sollte man Haube und Handschuhe weiterhin griffbereit halten, da es die Temperaturen nur sehr knapp über den Gefrierpunkt schaffen.

Verkehrsstaus sind deshalb bereits ab den Morgenstunden am Freitag rund um alle Einkaufscenter Österreichs sehr wahrscheinlich. Die längsten Verzögerungen sind in Wien auf der Triester Straße, am Gürtel und rund um die Innere Mariahilfer Straße zu erwarten. Auch über die gesamte Südosttangente (A23) wird man nur sehr langsam vorankommen und auf der Südautobahn (A2) wird es beim Knoten Vösendorf bzw. bei der Ausfahrt Mödling/SCS zu längeren Wartezeiten kommen. Lange Staus werden laut ARBÖ ebenfalls rund um das Designer Outlet in Parndorf im Burgenland prognostiziert, das viele Einkaufslustige auch von Wien aus anpeilen werden.

Staustrecken und Hotspots auf einen Blick

Die Ö3-Verkehrsredaktion hat die Staustrecken und Hotspots zusammengefasst. Zum Start ins lange Wochenende muss man am Donnerstag, dem 7. Dezember 2017 in Wien in folgenden Bereichen mit Verzögerungen und Staus rechnen:

  • auf der Südosttangente, in beiden Richtungen
  • auf der Altmannsdorfer Straße
  • auf dem Gürtel in beiden Richtungen

Am Freitag, den 8. Dezember werden von ca. 10.00 bis 18.00 Uhr speziell die Zufahrten und Parkplätze rund um die großen Einkaufszentren stark frequentiert sein. In Wien ist die Kurzparkzonenregelung – wie immer an Feiertagen – außer Kraft, allerdings sind die Ausnahmen wie etwa rund um die Wiener Stadthalle zu beachten. Außerdem dürfen auch am Feiertag die gekennzeichneten Anrainerparkplätze nur mit entsprechendem Parkpickerl benützt werden. Mehr zum Parken am 8. Dezember in Wien lesen Sie hier.

Hier die Stau-Hotspots im Raum Wien im Detail:

  • ­rund um die Gewerbeparks Stadlau und Kagran entlang der S2 und der Hirschstettnerstraße
  • am A2-Zubringer zur SCS bei Mödling
  • auf der B17 im Raum Vösendorf
  • rund um das G3 in Gerasdorf
  • auf der Zweierlinie
  • am Ring im Nahbereich der Weihnachts- und Christkindlmärkte
  • rund um den Adventmarkt in Schönbrunn

Mehr Verkehr um Europa League-Spiel im Ernst-Happel-Stadion

Anpfiff für das Match FK Austria Wien gegen AEK Athen ist um 19.00 Uhr. Ab 17.00 Uhr werden die 30.000 Fans ins Ernst-Happel-Stadion im 2. Bezirk in Wien gelassen. Deshalb muss am Donnerstag mit starkem Abendverkehr gerechnet werden: Staus und Verzögerungen auf der Tangente bei der Abfahrt Handelskai, am Handelskai selbst und auf der Vorgartenstraße. Außerdem wird die Stadionallee um 17.00 Uhr ab der Schüttelstraße gesperrt. Die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen. Zum Stadion kommt man am besten mit der U-Bahn-Linie U2.

OSZE Konferenz in der Wiener Hofburg

Damit die Kongressteilnehmer/innen am Donnerstag, den 7. und Freitag, den 8. Dezember 2017 ungestört zur Konferenz anreisen können, wird die Ringstraße zwischen Julius-Raab-Platz und dem Äußeren Burgtor an beiden Tagen zwischen 8.00 und 10.00 Uhr gesperrt. Der Verkehr wird in diesem Zeitraum über die Uraniastraße, die Vordere Zollamtsstraße, Heumarkt, Karlsplatz und die Zweierlinie umgeleitet.

Konzerte sorgen für hohes Verkehrsaufkommen in Wien

Zur späteren Stunde wird sich dann laut ARBÖ in Wien der Freitagabendverkehr mit dem Shoppingverkehr und den Stadthallenbesuchern vermischen. Five-Finger Death-Punch lockt mit “In Flames” zahlreiche Metal-Fans in die Halle D. Konzertbesucher sollten unbedingt die Anreise rechtzeitig antreten. Die Verkehrsüberlastung in der City und die Parkplatzsuche in der Nähe der Wiener Stadthalle werden starke Nerven voraussetzen.

Der Samstag, der 9. Dezember 2017, wird verkehrstechnisch beinahe identisch verlaufen. Auch in den Abendstunden wird es in Rudolfsheim-Fünfhaus erneut sehr eng werden. Charles Aznavour – der französisch-armenische Chansonnier, Komponist und Filmschauspieler – betritt ab 19:30 Uhr die Showbühne der Halle D. Am gesamten Wochenende gilt es, die öffentlichen Verkehrsmittel in den Städten zu bevorzugen. “Eine stressfreiere An- und Abreise zum Einkaufszentrum, zum Adventmarkt oder zu den Veranstaltungen lässt das vorweihnachtliche Wohlbefinden im grünen Bereich erstrahlen und die Gefahr, eines falschgeparkten Fahrzeugs, und dessen verbundenen Abschleppkosten samt Strafzettel, bleiben einem erfreulicherweise erspart,” warnt Jürgen Fraberger vom ARBÖ Informationsdienst.

Stressfrei mit den Öffis unterwegs

In Wien sind am Einkaufssamstag die wichtigsten Linien in verkürzten Intervallen unterwegs, auch die U-Bahn-Linien U1, U3, U4 und U6. Wegen der Sperre der Mariahilfer Straße wird die Buslinie 13A von 9.00 bis 19.30 Uhr geteilt geführt. Mit der “Wiener Einkaufskarte” kannst man die Wiener Linien täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 8.00 bis 20.00 Uhr benützen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen