“Lange Reise”: Ellie Goulding präsentiert neues Album

Ellie Goulding im Interview in Wien.
Ellie Goulding im Interview in Wien. - © APA
“Es war eine langsame Reise dorthin, wo ich heute stehe”, sagte die britische Sängerin am Dienstag im Gespräch mit der APA in Wien. Das neue Album “Halcyon” wird von der Stimme der 25-Jährigen und einem gediegenen Mix aus Pop, Electro, Dance, Ambient und R&B geprägt.

Ihren Sound hat die Britin definitiv erweitert. Von ihrem Debüt “Lights” (später als “Bright Lights”) noch einmal veröffentlicht, hat Goulding mittlerweile 1,6 Millionen Exemplare verkauft.

Auftritte vor US-Präsident Barack Obama und beim Hochzeitsempfang von Kate und William sorgten für Schlagzeilen. Hat das alles ihr Selbstbewusstsein gesteigert? “Dass die königliche Familie an mich herangetreten ist, war natürlich echt erstaunlich. Dass viele Kritiker im Zusammenhang mit meinem neuen Album geschrieben haben, ich sei als Künstlerin gewachsen, das ist aber das größte Kompliment.”

Ellie Goulding: Viele Ideen für “Halcyon”

Nach turbulenten Monaten, Erfolgen in den USA und der Trennung von ihrem Freund, dem Produzenten Skrillex, kam Ellie zur Arbeit an “Halcyon” in ihre Heimat, ins englische Hereford, zurück. In einem umgebauten Schuppen nahe ihres Heimatdorfes wurden die ersten Töne eingespielt.

“Viele Ideen kamen mir, als ich nach Hause kam. Das war ein sehr schönes, nostalgisches Gefühl. Das hat mich daran erinnert, wie ich noch unschuldig und ohne Druck Lieder geschrieben habe.”

Über das Konzept sagte Goulding: “Ich hatte da zunächst die Vorstellung von einem neuen Sound. Ich wollte rauer klingen, meine Stimme sollte wichtiger als die Produktion sein. Aber als wir dann zu arbeiten begonnen haben, wurde schnell klar, dass die Produktion doch sehr stark sein würde.” Trotzdem beinhalte ihr zweites Album mehr Abenteuer und Freiheit als “Lights”, betonte die Sängerin. Dance, Electronic und Folk, mit Balladen und Soul würden auf sie “eine ewige Faszination” ausüben, “ich habe immer mit diesen Einflüssen gearbeitet”.

Live in Wien im April im WUK

Zwischen all den Stilen sei die Stimme eine “Richtlinie”. Goulding: “Sie hält das alles zusammen. Auf diesem Album ist meine Stimme dominierend, mehr noch als auf ‘Lights’. Ich bin froh, dass mir dieses ‘Instrument’ zur Verfügung steht, dadurch klingt meine Musik anders.”

Am 25. April wird man Ellie Goulding live im Wiener WUK erleben können. Wie das Konzert wird? “Gut, weil ich bis dahin noch viel Zeit zum Üben habe. Ich will besonders sein.” Show und Musik seien für sie gleich wichtig: “Es soll alles zusammen einen Sinn machen.”

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen