Lake Festival 2016 mit Alan Walker, DJ Snake und Martin Garrix

Akt.:
1Kommentar
Das Lake Festival geht wieder an den Start.
Das Lake Festival geht wieder an den Start. - © APA/Erwin Scheriau
Es wird wieder laut in der Steiermark: Das Lake Festival am Schwarzlsee in Unterpremstätten präsentiert sich auch heuer wieder als “Österreichs größtes und spektakulärstes elektronisches Festival”.

Aushängeschild ist der Norweger Alan Walker, der mit “Faded” auch schon die österreichischen Single-Charts anführte.

Neben Walker haben sich auch noch der Produzent und Künstler DJ Snake aus Frankreich angesagt. Er hatte am 2011 veröffentlichten Album “Born This Way” von Lady Gaga mitgearbeitet und war dafür für den Grammy nominiert. Außerdem produzierte er zusammen mit Dillon Francis “Get Low”, den Titelsong zu Fast & Furious 7. Zuletzt kam er zusammen mit Major Lazer mit “Lean On” in die Hitlisten und auf die Dancefloors. Ebenfalls im Line-up zu finden: Martin Garrix, Lost Frequencies, Dimitri Vegas & Like Mike, Steve Aoki und andere.

Lake Festival heuer einen Tag verkürzt

Das Festival steigt von 28. bis 30. Juli und ist damit einen Tag kürzer als im Vorjahr. Damit sei man dem Wunsch der nationalen aber vor allem internationalen Gäste nachgekommen, hieß es von der Organisation. Festivalpässe sind ab 139,90 Euro erhältlich, für Camping am Gelände sind zusätzlich zumindest mit 35,90 Euro zu rechnen. Für den Preis wird den Besuchern in der kommenden Saison mehr als bisher am Schwarzlsee geboten.

Geschäftsführer Klaus Leutgeb hat rund um den See um- und ausgebaut: Beach Volleyball, Beach Soccer, Fußball- und Basketball-Plätze stehen nun kostenlos zur Verfügung. Neu ist auch ein Beach Gym mit Kunstrasen und Trainingsgeräten, die ebenfalls gratis genutzt werden können. Auch die Wakeboard-Anlage wurde mit neuem Betreiber adaptiert.

Erhöhte Sicherheit: Keine Rucksäcke erlaubt

Aufgrund der jüngsten Terror-Vorkommnisse in Europa hat das Lake Festival nun mit verstärkten Sicherheitsvorkehrungen reagiert: “Auf Grund der Vorfälle in Europa wird es am Lake Festival zu erhöhten Sicherheitsmaßnahmen kommen. Bitte habt Verständnis, dass bei allen Zugängen und Parkplätzen erheblich längere Wartezeiten entstehen können,” heißt es auf der Facebook-Seite der Veranstaltung.

Im Vorjahr hatte man pro Tag rund 25.000 Besucher gezählt, auch 2016 erwarte man sich in etwa gleich viele Gäste. Mehr Infos zum Festival gibt es hier.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel