Lärm bei Wohnungsparty: Polizeieinsatz in Wien-Brigittenau eskalierte

Akt.:
Poizisten wurden zu einer zu lauten Party gerufen
Poizisten wurden zu einer zu lauten Party gerufen - © APA (Sujet)
In der Nacht auf Freitag riefen Anrainer kurz vor Mitternacht die Polizei zu einer Wohnung in die Dresdner Straße in Wien-Brigittenau. Die Anrufer hatten sich über Partylärm beschwert. Die Feiernden reagierten jedoch wenig einsichtig, vielmehr aggressiv.

Ein Polizeieinsatz wegen einer Lärmbelästigung in Wien-Brigittenau ist in der Nacht auf Freitag eskaliert. Als Beamte zu einer Wohnung in der Dresdner Straße gerufen wurden, verhielten sich die dort feiernden und augenscheinlich stark alkoholisierten Personen äußerst aggressiv. Wie Polizeisprecher Paul Eidenberger berichtete, endete die Party mit drei Festnahmen und Anzeigen auf freiem Fuß.

Drei vorläufige Festnahmen wegen Partylärms

Laute Musik und ebenso laute Unterhaltungen veranlassten die Nachbarn des Trios dazu, die Exekutive zu verständigen. Die gegen 1.00 Uhr in der Wohnung angetroffenen beiden Männer (31 und 46 Jahre) und eine Frau (23) blieben jedoch unbeeindruckt. Als die Polizisten anläuteten, wurde ihnen erst einmal die Tür vor der Nase zugeschlagen. Nachdem die Beamten doch in die Wohnung gelangten, verhielten sich die Feiernden weiter renitent. Daraufhin sollten die beiden jüngeren Anwesenden festgenommen werden. Der 46-Jährige versuchte dies aber zu verhindern, indem er die Polizisten aus den Räumlichkeiten hinauszudrängen versuchte. Die 23-Jährige verletzte zudem einen der Beamten. Letztendlich wurden alle drei Personen vorläufig festgenommen und infolge auf freiem Fuß angezeigt.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen