Laend Yard Rush Festival: Das war die Schatzsuche in Wiens größter Baugrube

Promis beim Laend Yard Rush Festival
Promis beim Laend Yard Rush Festival - © Philipp Lipiarski, C= JP Immobilien, Frederick Nilsson, C= JP Immobilien,
Hunderte Teilnehmer trafen sich am Wochenende zur Schatzsuche in Wiens größter Baugrube an der Erdberger Lände in Wien-Landstraße.  Diese wurde zur Event-Location für ein Zwei-Tages Festival mit DJ Herr Hermes, Foodtrucks, Pop-Up-Stores, Graffiti-Workshops, urban gardening und Co.

Am Wochenende verwandelte sich eine riesige Baugrube für zwei Tage zum urbanen Festivalgelände für Groß und Klein. Laend Yard Rush lockte am Samstag hunderte Besucher an die Erdberger Lände 26 in Wien-Landstraße: Bevor die Bagger in den kommenden Wochen mit dem Bau des neuen Stadtteils beginnen, ging es am Nachmittag zur großen Schatzsuche nach der gratis Zwei-Zimmer-Wohnung für zwei Jahre sowie 10 Kilogramm Silber und weiteren tollen Preisen im Wert von über 35.000 Euro.

Kerstin Frey gewinnt Wohnung am Laend Yard

Kerstin Frey (28) aus Wien Simmering hat die Wohnung „erbuddelt“ und freut sich sehr: “Ich werde einer der ersten Bewohner des neuen Stadtteils sein”, so die glückliche Gewinnerin. Martin Müller vom Veranstalter JP Immobilien, der am Laend Yard hippe Wohnungen errichten und vermarkten wird, übergab den Hauptpreis direkt nach der Buddel-Action. Auch ein brandneues Fahrrad, das Mathew Kanniakonil (36) aus Wien-Mariahilf gewann, und drei Kilogramm Silber wurden ausgegraben und übergeben. Am Sonntag hieß es dann wieder “3-2-1 Graben”, denn zahlreiche Preise warteten auch an diesem Tag auf neue Besitzer.

Promis buddelten um die Wette

Am Samstag mit dabei waren u.a. Kabarettist Martin Oberhauser, Ö3 DJ Alex List, Dancer against Cancer Veranstalterin“ Yvonne Rueff, Beauty-Doc Rolf Bartsch, Schauspielerin Adriana Zartl, Sänger Louie Austen, Singer-Songwriterin Eva K. Andersen, Moderatorin Kathi Steininger, Musical-Stars Lukas Perman und Marjan Shaki und viele mehr, die in der großen Schatzgrube eifrig mitgruben.

Für das Event wurde die Baugrube in 200 „Digging-Plätze“ zu je 4m² unterteilt, vor Ort wurden die Plätze unter den Anwesenden verlost. Bereits kurz nach dem offiziellen Start hatten die ersten „Golddigger“ ihre Schatzkisten ausgegraben. Besonders fein: In jedem Suchfeld war ein Preis versteckt. Am Sonntag hieß es: Neuer Tag, neues Glück. „Sieben Kilogramm Silbermünzen, Gutscheine für Übernachtungen im 25h Hotel und in The Guest House Vienna und weitere tolle Preise suchen ihre Besitzer“, so Martin Müller.

Highlights beim hippen Event

Das Festival ist öffentlich, der Eintritt frei. Marcus Wild von Ideal Live Marketing, die das Event „erfunden“ und auf die Beine gestellt haben, erklärt: “Wir haben die einmalige Gelegenheit einer riesigen Baugrube mitten in Wien in Kombination mit einem visionären Bauherrn genutzt und die Grube in ein hippes Festivalgelände verwandelt. Das Zwei-Tages Event bietet neben der Schatzsuche alles, was ein perfektes Festival-Wochenende mitten in der Stadt ausmacht: Jungdesigner Pop-Up Stores (u,a. Green Tree“, Modepalast-Pop Up Store & Verkaufsmesse mit „Happens Locally“, „Wunderladen“, „Johannes Lerch“, „Taiwishi“, „Sneak In“ sowie die „Stoffschwester“, „Luv the shop“, „Goldstück“ und „Möbeldepot“), urban gardening, Graffiti-Workshops und Musik von DJ Hermes. Außerdem die „crème de la crème“ an Food-Trucks wie „Kimbo Dog“, „Pizza-Mobile it“, „Daily Deli“, „Pull & Eat“, „Wrapstars“ und „Espressomobil“, die für die Versorgung der Gäste sorgt. Auch die Kinder kommen voll auf ihre Kosten und dürfen in Wiens größter Sandkiste nach Schätzen graben und sich in der Heuburg nach Herzenslust vergnügen.

Schatzsuche: „Goldstück in Wien gesucht“

Hintergrund und Idee des Konzeptes: Innerstädtischer, urbaner Grund und Boden „ist Gold wert“. Genau unter diesem Motto soll der neue „versteckte Ort mitten in Wien“, wo künftig Immobilien für eine neue Generation entstehen, den Wienerinnen und Wienern vorgestellt werden. Dabei nimmt der Veranstalter JP Immobilien Anleihe an zwei legendären Ereignissen der Immobiliengeschichte – dem Goldrausch und dem Oklahoma Land Rush – und lädt zur Schatzsuche mitten in der Bundeshauptstadt.

Laend Yard: Ein neuer Stadtteil entsteht

Auf der namensgebenden Erdberger Lände errichtet JP Immobilien in Zusammenarbeit mit der CA Immo AG rund 270 Eigentums- & Vorsorgewohnungen sowie Gewerbe- und Gastronomieflächen. Baubeginn ist unmittelbar nach dem Festival im Sommer 2016, 2018 werden die Wohnungen bezugsfertig sein. Die Lände wird im Zuge ihrer städtebaulichen Erneuerung zu einem attraktiven Wohn- und Lebensraum geformt – gleich im Grünen und dennoch mitten in der Stadt. Neben architektonisch spannenden Bauwerken punktet Laend Yard mit der Nähe zur Innenstadt – aber auch mit der Nähe zum grünen Prater, der über eine Fußgängerbrücke erreichbar ist. Urbane Dorfplätze und für alle zugängliche Gastronomie, fortschrittliche Nahversorgung sowie Features für Radfahrer sind zusätzliche Assets von Laend Yard.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen