Lacoste gewinnt die Campanas Brothers als Designer

Lacoste gewinnt die Campanas Brothers als Designer
Für die vierte Holiday Collector’s Serie von Lacoste haben die Campana Brüder exklusiv eine Serie von Polohemden gestaltet.

Das in Sao Paulo beheimatete Estudio Campana ist bekannt für sein progressives Konzept, das darin besteht, verschiedenste Materialien neuartig zu kombinieren. Auf diese Weise entstehen einzigartige Zusammenhänge und Verknüpfungen. Weitere Inspiration schöpft das brasilianische Designerduo Fernando und Humberto Campana aus der Gegensätzlichkeit zwischen ihrem ländlichen Geburtsort und den städtischen Einflüssen ihrer Kindheit sowie Jugend. 

Für die vierte Holiday Collector’s Serie von Lacoste haben die Campana Brüder exklusiv eine Serie von Polohemden gestaltet. Die auf 20.000 Stück limitierte Edition basiert auf dem berühmten „Alligatorstuhl“ der Campanas, der darstellt, wie sich die Reptilien in der Trockenzeit in Schlammbetten aufeinander stapeln müssen, um ihr Überleben zu sichern. Dieses Schauspiel ist nun auch in dem Muster nachgebildet, das für die Holiday Collector’s Reihe auf klassische, weiße Männer- und Frauen-Polohemden gestickt wurde.

Es wird zwei limitierte Serien in der Campanas + Lacoste Kollektion geben. Die auf 125 Stück begrenzte Männerkollektion wurde von den Anavilhanas, kleinen flussartigen Inseln im Amazonas, inspiriert. Lianenranken, die in den Bäumen der tropischen Regenwälder wachsen, waren Anregung für die ebenfalls auf 125 Stück begrenzte Kollektion für Frauen. Die limitierten Kollektionen wurden in Kooperation mit der Entwicklungshilfeorganisation Coopa-Roca produziert. Coopa-Roca arbeitet sozial verantwortlich sowie nachhaltig und schafft  Arbeitsplätze für die sehr kreativen Handwerkerinnen und Schneiderinnen, die in dieser wenig privilegierten Gegend leben.

Wie hat Lacoste Sie kontaktiert?

Michael Young, der die „Plastic Polos“ für die zweite Holiday Collector’s Serie für Lacoste designt hat, machte uns mit John Storey bekannt, der bei Lacoste für diese speziellen Kooperationen verantwortlich ist. Storey und sein Kollege William Hartmann besuchten uns dann in Sao Paulo, um uns zu zeigen was andere Designer schon für die Holiday Collectors entworfen haben und uns eine Zusammenarbeit vorzuschlagen.

Warum hatten Sie Interesse an einer Zusammenarbeit mit Lacoste bei diesem Projekt?

Es war eine gute Möglichkeit, uns durch ein neues Medium auszudrücken. Außerdem tragen wir seit unserer Kindheit Lacoste Polo Shirts. Sie sind also ein Teil unserer Geschichte, unserer Vergangenheit.

Was bedeutet das Krokodil Logo für sie?

Es bedeutet Macht.

Was hat Sie bei dem Entwurf der Polohemden inspiriert?

Die Inspiration kommt von unserem Stuhl, dem Alligatorstuhl. Die Idee zu dem Stuhl entstand bei der Beobachtung der Reptilien in ihrer natürlichen Umgebung: in der Trockenzeit liegen sie aufeinander gestapelt in Schlammbetten um sich auf diese Weise kühl zu halten und zu überleben.

Was ist der Hintergrund der limitierten Edition?

Für die Männerkollektion inspirierten uns die Anavilhanas, kleine Inseln im weltgrößten Flussarchipel des Amazonas. Für die Frauenkollektion waren es Lianen, Kletterpflanzen im tropischen Regenwald – der Heimat der Krokodile.

Sie haben auch eine streng limitierte Polo-Edition gestaltet. Erzählen Sie uns davon.

Wir wollten ein T-Shirt designen, das so aussieht, als bestünde es nur aus Logos, also quasi in Netzoptik. Inspiriert wurden wir durch Handarbeiten aus dem Norden Brasiliens, dort ist die Knüpfkunst weit verbreitet. Das Polo-Shirt kann entweder im Lacoste Standard-Grün oder in Silber beziehungsweise Gold bestellt werden.

Warum haben Sie sich entschieden, mit einer Wohltätigkeitsorganisation in Rio zusammenzuarbeiten?

Wir waren von Anfang an entschlossen, den Reichtum der brasilianischen Kultur und die Kreativität unserer Kunsthandwerker  in das Projekt mit einzubeziehen. Durch die Zusammenarbeit mit der Organisation Coopa-Rooca können wir seriöse Projekte unterstützen und den Menschen eine Chance geben, ihr Selbstbewusstsein zu stärken.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen