Kurzschluss löste Wohnungsbrand aus: Polizisten retten Bettlägerigen in Hietzing

Akt.:
Die Polizisten begaben sich in die brennende Wohnung und retteten einen bettlägerigen Mann.
Die Polizisten begaben sich in die brennende Wohnung und retteten einen bettlägerigen Mann. - © bilderbox.com (Sujet)
Am Sonntagabend löste ein Kurzschluss einen Küchenbrand in einer Wohnung in Hietzing aus. Polizisten konnten einen bettlägerigen Mann aus der verrauchten Wohnung retten.

Aufgrund eines Kurzschlusses bei einem E-Herd brach am 12. Februar 2017 gegen 19.20 Uhr ein Brand in einer Küche in einer Wohnung in der Speisinger Straße in Hietzing aus. Die Polizisten die zuerst am Einsatzort eintrafen, bemerkten bereits im Stiegenhaus des Gebäudes eine nicht unerhebliche Rauchentwicklung.

Polizisten retten Mann aus brennender Wohnung in Hietzing

Die Wohnungsbesitzerin machte die Beamten darauf aufmerksam dass sich ihr bettlägeriger Mann immer noch in der betroffenen Wohnung befand. Ohne zu zögern begaben sich die Polizisten in die brennende Wohnung. Sie hoben den 79-Jährigen aus seinem Bett, setzten ihn in einen Rollstuhl und brachten ihn so aus der Wohnung.

Er erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen