Kurswechsel bei Facebook: Weniger News, mehr Persönliches

Kurswechsel bei Facebook: Weniger News, mehr Persönliches
Mark Zuckerberg will Facebook wieder persönlicher machen. Mehr Beiträge von Freunden im Newsfeed – und weniger von Facebook-Seiten, denen man folgt.

Medien könnten durch die radikale Änderung im Nachteil sein. Doch Mark Zuckerbergs langfristiges Ziel ist es, dass Nutzer mehr “Quality Time” auf Facebook verbringen sollen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen