Kuriose Ernte: Karotte bringt verschollenen Ehering zurück

Der Ehering wuchs in eine Karotte ein und kam so wieder ans Tageslicht.
Der Ehering wuchs in eine Karotte ein und kam so wieder ans Tageslicht. - © pixabay.com (Sujet)
Man erntet, was man sät: Dieses Sprichwort kann ein Pensionist aus Deutschland nun wortwörtlich nehmen. Vor drei Jahren verlor er seinen Ehering bei der Gartenarbeit, eine Karotte beförderte das Schmuckstück wieder ans Tageslicht.

Bereits vor drei Jahren verlor ein 82-Jähriger seinen Ehering bei der Saat in seinem Garten im nordrhein-westfälischen Bad Münstereifel in Deutschland. Der Pensionist hatte erst kurz zuvor die Goldene Hochzeit mit seiner Ehefrau gefeiert. Diese war sich sicher: Der Ring wird wieder auftauchen.

Ehering bei Karotten-Ernte wiedergefunden

Wie der WDR berichtet, sollte sie Recht behalten, denn der Ring ist auf kuriose Art und Weise tatsächlich wieder aufgetaucht. Eine Karotte hat das Schmuckstück beim Wachsen mitgenommen. Der Pensionist fand ihn so bei der Ernte im Garten wieder. Im Internet sorgt der in eine Karotte eingewachsene Ehering nun für Verblüffung.

Leider gibt es bei der Geschichte auch einen traurigen Hintergrund: Die Ehefrau konnte den kuriosen Fund leider nicht mehr miterleben, denn sie verstarb bereits vor einem halben Jahr.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung