Kunstdiebstahl in Wien 1

Akt.:
&copy BPD Wien
© BPD Wien
Jede Menge Zeit hatten unbekannte Täter, um aus einer Kunstgalerie in der Wiener Innenstadt zahlreiche wertvolle Gemälde und Bronzeskulpturen zu stehlen.

Sowohl am Samstag als auch am Sonntag vergangener Woche verschafften sich die Diebe Zutritt zu dem nicht durch eine Alarmanlage gesicherten Verkaufslokal. Der Gesamtschaden beträgt laut Polizei rund 45.000 Euro.

Zwölf Gemälde – die größtenteils von dem bekannten Maler Gottfried Kumpf stammen – und ebenso viele Bronzeskulpturen fehlten, dafür zierten am Montag zahlreiche Müllsäcke die Auslage der „Morawa Art Gallery“ in der Krugerstraße 10.

Die Kunstdiebe zwickten bei der Hintertür der Galerie das Zylinderschloss ab, legten den FI-Schalter um und bedienten sich in aller Ruhe. Von den Tätern fehlt jede Spur.

Hinweise werden unter der Telefonnummer 31310/33800 erbeten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen