Mehr Nachrichten aus Döbling
Akt.:

Kunst-Diebstahl in Wien-Döbling: 350 “Tanzblätter” des Künstlers Franz Grabmayr gestohlen

Tanzblätter und Co.: Der Künstler vor seinen Werken Tanzblätter und Co.: Der Künstler vor seinen Werken - © Jochen Littkemann
Das Bundeskriminalamt ist derzeit mit der Klärung eines Kunstdiebstahls im großen Stil beschäftigt: Unbekannte Täter entwendeten 350 Blätter des österreichischen Künstlers Franz Grabmayr aus dessen Atelier in Wien-Döbling. Es entstand ein Schaden in Millionenhöhe.

Korrektur melden

Ungefähr 350 sogenannte Tanzblätter des Kärntner Künstlers Franz Grabmayr wurden zwischen dem 1. und 3. September bei einem Einbruchdiebstahl im Atelier des Künstlers im “Karl-Marx-Hof” in Döbling  entwendet. Die Fahndung nach den Tätern läuft.

International werden Tanzblätter-Diebe gesucht

“Wie bei Kunstdiebstählen üblich, wurde eine internationale Fahndung eingeleitet”, bestätigte BK-Sprecher Mario Hejl einen entsprechenden Bericht der Gratiszeitung “Heute” vom Montag.

Die unbekannten Täter brachen dabei über den Balkon des sich im “Karl-Marx-Hof” in Wien-Döbling befindlichen Ateliers des 85-jährigen Wiener Malers ein. Laut “Heute” soll der Schaden bis zu 1,4 Millionen Euro betragen.

Werdegang des Künstlers Franz Grabmayr

Der gebürtige Kärntner Franz Grabmayr stellte erstmals 1952 in der Ausstellung “Junge Kärntner Begabungen” im Künstlerhaus Klagenfurt aus. Erst danach begann der Hauptschullehrer ein Studium an der Akademie der bildenden Künste in Wien, wo er später Assistent wurde.

Durch die Pantomime begann er sich für den Tanz zu begeistern und besuchte häufig Ballett-Training und Aufführungen in der Wiener Staatsoper. Dabei entstanden auch die ersten Tanzbilder des sonst sehr landschaftsverbundenen Malers, der in Wien und im Waldviertel lebt. 2002 wurdedas Werk von Franz Grabmayr durch eine Retrospektive in der Österreichischen Galerie Belvedere gewürdigt wurde.

(apa/red)



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Angestellter bei Banküberfall in Kärnten verletzt
Eine Filiale der BKS-Bank in Pörtschach im Bezirk Klagenfurt-Land ist Montagfrüh überfallen worden. Bei dem Überfall [...] mehr »
Asyl: Bundesländer wollen künftig ihre Flüchtlingsaufnahme-Quote erfüllen
Bis zum 31. Jänner 2015 wollen die Bundesländer ihre Asylquote zu 100 Prozent erfüllen, Aufnahme-Quote für einzelne [...] mehr »
Länder wollen künftig Asylquoten erfüllen
Die Bundesländer wollen ihre Asylquote bis zum 31. Jänner 2015 zu 100 Prozent erfüllen, Aufnahme-Quote für einzelne [...] mehr »
Asyl: Bundesländer wollen keine fixen Quoten für Gemeinden
Der jüngste Vorschlag von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP), Asylwerber mit einer fixen Quote auf Gemeinden [...] mehr »
Salzburg trotz Fehlern gegen Ried Ligaspitze
Meister Red Bull Salzburg geht am Donnerstag als Tabellenführer der Fußball-Bundesliga in das wichtige [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung