Kulturinfoservice: Die neue Anlaufstelle für junge Künstler in Wien

Für Künstler in Wien gibt es bald das neue Kulturinfoservice
Für Künstler in Wien gibt es bald das neue Kulturinfoservice - © angieconscious / pixelio.de
Mitte 2013 soll eine neue Einrichtung starten, die als Anlaufstelle für den Nachwuchs in Sachen Kunst dienen wird – das Kulturinfoservice. Der Beschluss dazu wird am Dienstag im Kulturausschuss fallen.

Mit dem Kulturinfoservice setzt die Wiener Stadtregierung ein weiteres Vorhaben im Bereich Kultur um, das im rot-grünen Koalitionsabkommen festgehalten worden ist: Die Einrichtung einer niederschwelligen Anlaufstelle für Künstler, wo diese Unterstützung unter anderem bei Subventionsansuchen, rechtlichen Angelegenheiten und der Buchhaltung erhalten.

Pläne für das Kulturinfoservice

Das Kulturinfoservice Wien soll Mitte 2013 starten, wurde am Dienstag in einer gemeinsamen Aussendung von Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (S) und dem grünen Kultursprecher Klaus Werner-Lobo angekündigt. Die Umsetzung wird im heute, Nachmittag, stattfindenden Kulturausschuss beschlossen.

Für das Vorhaben sind 40.000 Euro budgetiert. Auf Initiative der Grünen wurde die IG Kultur mit der Einrichtung der Anlaufstelle betraut. Dabei handelt es sich um eine Serviceeinrichtung für freie Kulturschaffende. Ziel sei es, durch das Info-Service vor allem neuen und jungen Künstlern den Zugang zur kulturellen Infrastruktur Wiens zu erleichtern, hieß es in der Aussendung.

Neue Arbeitsstipendien ausgeschrieben

Weiters wird im Ausschuss auch die Ausschreibung von vier jährlichen Arbeitsstipendien in der Höhe von jeweils 1.000 Euro pro Monat beschlossen, welche die kritische und künstlerische Auseinandersetzung mit Migration aus dem Blickwinkel junger Menschen unterstützen bzw. Wien als Zuwanderungsstadt in den Fokus rücken soll. Für die Initiative sind 69.000 Euro vorgesehen.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen