Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kritik an Planstellen: Mehr Polizisten auf Wiens Straßen gefordert

Der Bezirkschef von Floridsdorf fordert mehr Polizisten auf den Straßen.
Der Bezirkschef von Floridsdorf fordert mehr Polizisten auf den Straßen. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Die Plan-Posten bei der Wiener Polizei stehen wieder einmal in der Kritik, da viele davon laut dem Floridsdorfer Bezirkschef Georg Papai nicht besetzt wären.

Geht es nach der Wiener Polizei, wird es die Grätzlpolizisten bald nicht mehr geben. In Floridsdorf gibt es laut Bezirksvorsteher Georg Papai (SPÖ) überhaupt zu wenig Polizeibeamte. Ein Fünftel der Plan-Posten sei nicht besetzt und existiert somit nur auf dem Papier kritisiert er und fordert gleichzeit mehr Polizisten auf den Straßen des Bezirks.

Unterstützung erhält Papai dabei von Wiens Bürgermeister Michael Ludwig. Auch er will künftig mehr Polizisten in Wien einsetzen.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Kritik an Planstellen: Mehr Polizisten auf Wiens Straßen gefordert
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen